Dienstag 25.01.05 20.00 Uhr

Mörikes Gedichte im klassischen Stil

Vortrag
Haben Sie, hat Mörike sein Gedenkjahr überstanden? Bereits ein Monat danach können Sie überprüfen, ob Sie sich noch an den Autor erinnern. Mit Ihrer Beteiligung sollen an diesem Abend einige Gedichte Mörikes kommentiert und interpretiert werden. Die ausgewählten (und ausgeteilten) Texte sind im klassischen, bis ins 19. Jahrhundert üblichen Sinne "klassisch", d. h. sie orientieren sich an Formen und Themen der antiken Poesie. Mörike hat nicht umsonst zwei Bände antiker Lyrik in Übersetzungen herausgegeben. In seinen eigenen Gedichten hat die genaue Kenntnis griechischer und römischer Vorbilder sichtbare und verdeckte Spuren hinterlassen. Der Dichter im christlichen Zeitalter verkleidet seine privaten, anstößigen Wünsche ins fremde, unanstößige Gewand der Antike: "will ich was Nützliches schreiben: Gleich wird ein Liebesbrief, wird ein Erotikon draus."

Eintritt: EUR 7,-/5,-/3,50
Bild: Mörikes Gedichte im klassischen Stil - Heinz Schlaffer
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
20.07.18
17.00 Uhr
Über Albert Kapr
Ulrich Keicher
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel