Montag 24.01.05 20.00 Uhr

Geistreich? Geistlos?

Podiumsdiskussion
Moderation: Adrienne Braun
"Der traditionelle bildungsbürgerliche Respekt vor den Überlieferungen des Geistes und der Künste ist geringer geworden", bilanzierte kürzlich Ulrich Greiner in der ZEIT die aktuelle Diskussion über den Stellenwert der Geisteswissenschaften. Schaut man auf die Universität Stuttgart, die im vergangenen Jahr ihr 175-jähriges Jubiläum feiern konnte, so bestätigt sich diese Diagnose: gerade in den historischen, den kunst- und literaturwissenschaftlichen Fächern werden seit 2001 in bestürzender Weise Stellen und Mittel abgebaut. Dabei kann die Universität Stuttgart auf eine glanzvolle geisteswissenschaftliche Forschungstradition zurückblicken: von Wilhelm Lübke (erste Professur für Kunstgeschichte in Deutschland 1865) und Friedrich Theodor Vischer (Deutsche Literatur und Ästhetik), über Robert Spaemann, Fritz Martini, Max Bense, Käte Hamburger, Golo Mann bis hinein in die Gegenwart mit Eberhard Jäckel, Volker Klotz, Heinz Schlaffer, Beat Wyss u.v.a. Was bedeutet es für das Profil der Universitäts- und Landeshauptstadt Stuttgart, wenn ihre geisteswissenschaftlichen Fachbereiche immer mehr in die Defensive geraten? Welche Bedeutung haben sie überhaupt in der städtischen Öffentlichkeit?

In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Kulturforum e.V.
Eintritt frei
Bild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat WyssBild: Geistreich? Geistlos? - Beat Wyss
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel