Donnerstag 03.11.16 20.00 Uhr

Preisverleihung Wirtschaftsclub

Veranstaltungsreihe: Preis des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart
Preisverleihung
Laudatio: Wolfgang Niess
Gesprächspartner: Péter Horváth
Der Schriftsteller Philipp Schönthaler erhält in diesem Jahr den Preis des Stuttgarter Wirtschaftsclubs. Der in Stuttgart geborene und in Konstanz wohnhafte Autor promovierte über Negationen des Erzählens bei Thomas Bernhard, W.G. Sebald und Imre Kertész. Seine eigenen dichten und klugen Erzählungen "Nach oben ist das Leben offen" sowie sein Roman "Das Schiff das singend zieht auf seiner Bahn" fragen nach unseren Lebens- und Arbeitswelten, nach der Durchschlagskraft von Leistungsparadigmen. Ästhetisch überzeugend, theoriegeschult und gewitzt komponiert verarbeitet er die Konsequenzen einer stetigen Selbstoptimierung und Ökonomisierung unseres Lebens. Entfremdung, das übersteigerte Streben nach Erfolg und die zugrundeliegende Angst vor dem Scheitern sind immer wieder Gegenstand seiner Literatur. Auch in essayistischen und philosophischen Texten fragt Schönthaler nach der Beziehung von Ökonomie und Subjekt. Jüngst ist bei Matthes&Seitz der Band "Portrait des Managers als junger Autor. Zum Verhältnis von Wirtschaft und Literatur – Eine Handreichung" erschienen. Die Laudatio für Philipp Schönthaler hält der Fernsehjournalist Wolfgang Niess; im Anschluss kommt der Preisstifter Prof. Péter Horváth, mit dem Autor ins Gespräch. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert und fördert insbesondere Autorinnen und Autoren, die Fragen der Wirtschaft literarisch verarbeiten. Der Preis wird zum siebten Mal vergeben, PreisträgerInnen waren u.a. Matthias Nawrat, Annette Pehnt und Martin Suter.
Bild: Preisverleihung Wirtschaftsclub - Philipp SchönthalerBild: Preisverleihung Wirtschaftsclub - Philipp SchönthalerBild: Preisverleihung Wirtschaftsclub - Philipp SchönthalerBild: Preisverleihung Wirtschaftsclub - Philipp SchönthalerBild: Preisverleihung Wirtschaftsclub - Philipp SchönthalerBild: Preisverleihung Wirtschaftsclub - Philipp Schönthaler
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
18.06.19
19.30 Uhr
Ich bin nun mal fürs Kleine
Denis Scheck, Anne-Dore Krohn
Samstag
22.06.19
13.00 Uhr
Book Speed Dating im Park
Montag
24.06.19
17.00 Uhr
Sämtliche illustrierten Bücher des Illustrators Günter Schöllkopf
Ulrich Keicher
Montag
24.06.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Dienstag
25.06.19
19.30 Uhr
Groß-/Väter
Barbara Honigmann, Géraldine Schwarz
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug
Montag
01.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei von Franz Suess
Montag
01.07.19
19.30 Uhr
Heimat. Kann die weg?
Muhterem Aras, Hermann Bausinger
Mittwoch
03.07.19
18.00 Uhr
Can you write me a poem, Siri?
Hannes Bajohr, Emma Braslavsky, Dieter Mersch, Sandra Richter, Michael Sedlmair, Eva Weber-Guskar
Donnerstag
04.07.19
19.30 Uhr
Michael Ende: Jim Knopf und die unendliche Geschichte
Ulrike Draesner, John von Düffel
Montag
08.07.19
19.30 Uhr
Sendbo-o-te
Yoko Tawada
Dienstag
09.07.19
19.30 Uhr
Gotteskind
John Wray
Mittwoch
10.07.19
19.30 Uhr
Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften
Oswald Egger, Ulf Stolterfoht
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Wetterleuchten - Sommermarkt der unabhängigen Verlage
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Einsame Weltreise von Alma M. Karlin
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
11.30 Uhr
Der Seiltänzer von Jean Genet
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
schatullen & bredouillen
Carolin Callies
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
Freibad
Will Gmehling
Samstag
13.07.19
12.45 Uhr
Neues A, B, C und Lese-Buch in Bildern mit Erklärungen aus der Naturgeschichte von Karl Gottlob Hausius
Gottlob Hausius
Samstag
13.07.19
13.00 Uhr
Komm mit auf eine Reise durch die Welt der Geometrie
Samstag
13.07.19
13.10 Uhr
Exorzismus in Polen Die Schönheit der Wüste
Luise Boege
Samstag
13.07.19
13.45 Uhr
Nordwestwärts
Tobias Schwartz
Samstag
13.07.19
14.00 Uhr
Handyleuchten
Jan Snela, Carolin Callies
Samstag
13.07.19
14.20 Uhr
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Thomas Meyer
Samstag
13.07.19
15.00 Uhr
Mano: Der Junge, der nicht wusste wo er war
Anja Tuckermann
Samstag
13.07.19
15.45 Uhr
Essbare Wildpflanzen für Einsteiger von Margot Fischer
Samstag
13.07.19
16.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
16.15 Uhr
Trauer und Licht: Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens
Maike Albath
Samstag
13.07.19
17.00 Uhr
Millis Erwachen
Natasha Kelly
Samstag
13.07.19
17.30 Uhr
Büchermachen
Matthias Gronemeyer
Samstag
13.07.19
17.45 Uhr
Der Tod des Löwen von Auguste Hauschner
Samstag
13.07.19
18.15 Uhr
Ich bin Özlem
Dilek Güngor
Samstag
13.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei
Franz Suess, Ingo Beck
Samstag
13.07.19
19.45 Uhr
Flüchtiges Zuhause
Rolf Hermann
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso