Montag 10.10.16 20.00 Uhr

Kontakt und Kalkül: Der Blick der Türkei auf Europa

Veranstaltungsreihe: BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog
Diskussion
Moderation: Sibylle Thelen
Aufgrund der aktuellen Situation in der Türkei hat die Referentin Frau Müftüler-Bac leider ihr Kommen absagen müssen. Wir konnten kurzfristig einen hochkarätigen „Ersatz“ gewinnen: Prof. Dr. Hüseyin Bağcı von der METU Ankara wird an BAKIS teilnehmen.

Seit Aufnahme der Beitrittsgespräche der Europäischen Union mit der Türkei im Jahr 2005 hat sich vieles verändert, nicht zuletzt auch der Blick der türkischen Politik und Gesellschaft auf Europa. Die Aufbruchsstimmung von einst ist längst verflogen. Stattdessen haben sich Skepsis, Enttäuschung und Abwehr breitgemacht. Was erwarten Politiker, Unternehmer und andere Entscheidungsträger von einer Mitgliedschaft? Welche Rolle spielt Europa für die Zivilgesellschaft? Wie stellen sich die EU und ihre Mitgliedstaaten aus Sicht der Türkei dar? Und auch angesichts von Gewalt, Flucht und Vertreibung: Wer braucht hier wen und wozu? Darüber spricht Sibylle Thelen mit den Politikwissenschaftlerinnen, Bilgin Ayata, Assistenzprofessorin für Politische Soziologie an der Universität Basel, und Meltem Müftüler-Baç, Professorin für Internationale Beziehungen an der Sabancı Universität Istanbul und Jean Monnet Lehrstuhlinhaberin. Bilgin Ayata, gebürtige Ulmerin, studierte an der York Universität in Kanada und promovierte an der Johns-Hopkins Universität in den USA. Ihr Forschungsinteresse gilt Transformationsprozessen in Europa und der Türkei. Prof. Dr. Hüseyin Bağcı lehrt an der Middle East Technical University in Ankara und ist auch Direktor des dortigen Instituts für Internationale Beziehungen. Bağcı hat mit einem Stipendium der Konrad Adenauer Stiftung an der Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn studiert, bevor er 1988 in die Türkei zurückkehrte. Er beschäftigt sich in seiner Forschung vor allem mit der internationalen Sicherheitspolitik, der türkischen Außenpolitik und den deutsch-türkischen Beziehungen.

Die Veranstaltungsreihe des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart und des Literaturhauses Stuttgart wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert.
Bild: Kontakt und Kalkül: Der Blick der Türkei auf Europa - Bilgin AyataBild: Kontakt und Kalkül: Der Blick der Türkei auf Europa - Bilgin AyataBild: Kontakt und Kalkül: Der Blick der Türkei auf Europa - Bilgin AyataBild: Kontakt und Kalkül: Der Blick der Türkei auf Europa - Bilgin AyataBild: Kontakt und Kalkül: Der Blick der Türkei auf Europa - Bilgin Ayata
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
14.11.19
19.30 Uhr
Verleihung des Schiller-Gedächtnis-Preises des Landes Baden-Württemberg 2019
Nino Haratischwili
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel