Montag 10.01.05 20.00 Uhr

Dirtfisch vs. Zuckergirl

Vernissage und Konzert
Einführung: Petra von Olschowski
Seit Dezember 2000 ist Zuckerfisch wöchentlich in der Stuttgarter Zeitung zu lesen. Im letzten halben Jahr erschienen der Sammelband Zuckerfisch 3 -in Marinade- und sozusagen als Gegenprogramm Dirt Girl. Wo das eine lieb und nett ist, mit kleinen Häschen und viel Teetrinken, da ist das andere frei böse und gemein mit "...Inzest, Drogen & Sex mit Affen". Bei der Ausstellung gibt es einen Blick auf Naomi Fearns Schreibtisch: "Von Skizzen und fertigen Seiten bis zu verworfenen Ideen kommt hier alles an die Wand, und zwar im gleichen glorreichen Chaos, dessen ich nach wie vor Herrin zu werden versuche." Zur Eröffnung gibt es eine Comiclesung und zwar mit bis dato unveröffentlichtem Material, das unter anderem die Frage klärt, wo der Hase eigentlich herkommt. Untermalt wird das ganze von der großartigen Stuttgarter Band Malmzeit, deren Mischung aus "Coldplay-Teetrinker-Ambiente" und Death Metal den Gegensatz von Zuckerfisch und Dirt Girl aufs schönste illustriert. Gefolgt wird die Lesung von Pornophonique, die wirklich Außerordentliches mit nur einer Gitarre, einer Stimme und einem Gameboy zaubern. Dazu darf gewippt werden, bis die Gläser leer sind.

Eintritt frei
Bild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi FearnBild: Dirtfisch vs. Zuckergirl - Naomi Fearn
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug