Montag 13.12.04 20.00 Uhr

Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente

Veranstaltungsreihe: Architektur
Vortrag und Gespräch
Moderation: Roland Ostertag
Alle sprechen von Identität: Die Stadtplaner, die Architekten, Politiker und Kritiker, Manager, Marketing- und Medienforscher, Werbe-, Web- und Kommunikationsdesigner, Investoren und Heimatschützer: Identität ist "in". Wer keine hat ist selber schuld oder lässt sich eine machen. Dabei versteht jeder etwas anderes darunter. Oder dasselbe. Zum Schluss kann man Alles und Jedes unter Allem und Jedem verstehen. Babylon ist überall. Manche Worte sind wie Fußpilz. Man kriegt sie schwer wieder los. Oder man gewöhnt sich einfach daran. Keine Firmenwerbung, keine Zeitungsannonce, keine Wettbewerbsausschreibung, in der nicht der Begriff der Identität strapaziert und nach Belieben verwendet oder gefordert wird. Aber was ist die Identität eines Bauwerks, einer Straße oder einer Stadt? Kann man sie erkennen, planen, gewinnen oder verlieren? Können Bauten oder Städte überhaupt eine andere Identität als ihre eigene haben, entsteht sie durch Tradition und Gebräuche oder durch vereinbarte Ziele oder sind es die Bauten, die den unverwechselbaren Charakter einer Stadt ausmachen? Max Bächer fragt: Was heißt und zu welchem Ende brauchen wir Identität? Und wie steht's damit in Stuttgart?
In Zusammenarbeit mit dem Architektur
forum.
Eintritt frei.
Bild: Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente - Max BächerBild: Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente - Max BächerBild: Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente - Max BächerBild: Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente - Max BächerBild: Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente - Max BächerBild: Identität und Stadtgestalt - 12 Fragmente - Max Bächer
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug