Freitag 09.09.16 19.00 Uhr

Stuttgarter Lyriknacht

Veranstaltungsreihe: Stuttgarter Lyriknacht
Lesung
19 Uhr, die Stadtbibliothek präsentiert:
Anna Breitenbach: „Haus und Hof, Sachen, Leute“
Im neuen Band der Esslinger Lyrikerin Anna Breitenbach geht es um die Niederungen und Zumutungen des Alltags. Anna Breitenbachs ‘brauchbare‘ Gedichte sind poetische Scheinwerfer: Sie geben ein anderes Licht auf die Habe, auf Besitz und Beute, auf die gewohnte Welt.

19.45 Uhr, das Schriftstellerhaus präsentiert:
Achim Wagner: „şiir sokakta – Das Gedicht ist auf der Straße“
Im Zuge der Gezi-Proteste entstand 2013 eine Bewegung in der Türkei, die in großem Umfang und landesweit Lyrik in den öffentlichen Raum schreibt, sprüht und malt. Der Lyriker Achim Wagner hat diese Bewegung von Beginn an fotografisch dokumentiert. Er präsentiert sie in einer Bilderschau, spricht über Poesie als Protestform und trägt zugehörige, von ihm aus dem Türkischen ins Deutsche übersetzte Gedichte vor.

21 Uhr, das Literaturhaus präsentiert:
Ulrike Almut Sandig und Kerstin Preiwuß: „ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegt“ – „Gespür für Licht“
Im Feld voller Raps ein Gespür für Licht: Zwei junge Lyrikerinnen und Erzählerinnen, die eine bei Riesa, die andere in Lübz aufgewachsen, erkunden die Gegenwart als Klangbild, Gesang und zeitgeschichtliche Unheimlichkeit – mit Tauchgängen in die Tiefe der Märchen und Mythen.

22.15 Uhr, die Stadtbibliothek präsentiert:
Johann Georg Fischer – Eine Wiederentdeckung in Liedern
Als Lyriker, Redner und Theaterautor war Johann Georg Fischer (1816-1897) eine feste Größe im kulturellen Leben Stuttgarts. Davon zeugen auch die zahlreichen Vertonungen seiner Gedichte. Anlässlich des 200. Geburtstags rufen die Sängerin Anna Escala, der Pianist J. Marc Reichow und der Moderator Jan Kopp Leben und Schaffen Fischers im Spiegel seiner musikalischen Rezeption wach.

Eintritt: Euro 10,-/5,-
Kartenreservierung unter karten.stadtbibliothek@stuttgart.de sowie telefonisch unter 0711 216-91100 oder -96527
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug