Montag 19.09.16 11.00 Uhr

Was ist ein guter Essay?

Gespräch
Moderation: Anja Brockert
Wegen Krankheit müssen wir die Veranstaltung leider absagen. Gekaufte Eintrittskarten können an der entsprechenden Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Kaum ein literarischer Text ist so schillernd wie der Essay. Er ist ein gedankliches und formales Experiment, subjektiv und ergebnisoffen – ganz gleich, ob sich der Autor einem philosophischen, gesellschaftspolitischen oder künstlerischem Thema widmet. Seit Michel de Montaigne das Genre im 16. Jahrhundert erfand, haben Autoren die unterschiedlichsten essayistischen Schreibweisen erprobt. Diese inhaltliche und gestalterische Freiheit ist für Schülerinnen und Schüler eine besondere Herausforderung. Wie grenze ich mein Thema ein – und wie entfalte ich es? Wie erzählerisch kann ich meine Überlegungen formulieren, wie viel Sachlichkeit ist angemessen? Wie assoziativ dürfen meine Gedanken spazieren, und mit welchen Stilmitteln gestalte ich das Textgewebe? Der Essay ist ein Versuch – reizvoll, riskant und im besten Falle anregend, für den Verfasser ebenso wie für den Leser. Ein Gespräch über Kriterien, Tücken und gelungene Essays mit Dr. Stephan Krass, Redakteur des SWR2 RadioEssay und Professor für Literarische Kunst an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

Außer Haus: Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, Stuttgart

In Kooperation mit SWR2 Wissen und mit Unterstützung des Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp