Sonntag 24.04.16 20.00 Uhr

Der König, der Jude, der Zauberer, der Mohr

Veranstaltungsreihe: 400. Todestag William Shakespeare
Film
Einführung: Norbert Beilharz
William Shakespeare ist ein literarischer Kontinent. Der Mann, dessen Lebenswerk wir bestaunen und bewundern, William Shakespeare, ist am 23. April 1616, vor 400 Jahren gestorben. Anlässlich dieses Todestages zeigt das Kino Bollwerk in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Stuttgart zwei Filme des Stuttgarter Filmemachers Norbert Beilharz. Darin enthalten sind zwei Portraits von Künstlern, die einen großen Teil ihres Lebens Shakespeare widmeten: In "Der König, der Jude, der Zauberer, der Mohr" ist Gert Voss zu sehen, der 2013 in der Londoner Times als bedeutendster europäischer Schauspieler gerühmt wurde, im Burgtheater in Wien vier Shakespeare-Rollen übernahm und 2014 leider verstarb. Darüber hinaus treten die Regisseure Claus Peymann, Peter Zadek und George Tabori ins Bild. In "Liebe, Choreografie und Tod" ist vor allem John Neumeier zu sehen, ebenfalls in Stuttgart und in der ganzen Kunstwelt wohlbekannt, der in verschiedenen Städten seine Shakespeare-Adaptionen choreografierte.

Unkostenbeitrag 12,- € (einschließlich 1 Glas Sekt)
Kartenverkauf über das Atelier am Bollwerk
In Zusammenarbeit mit dem Atelier am Bollwerk
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg