Freitag 12.02.16 20.00 Uhr

Ein sterbender Mann

Lesung und Gespräch
Moderation: Julia Schröder
"Man kann sich nur mit dem Altsein auseinandersetzen, nicht mit dem Sterben. Vom Sterben haben wir alle keine Ahnung. Dass ich rein statistisch jetzt am Tod näher dran bin, gehört in die Bewusstseinsebene Statistik, nicht in die Bewusstseinsebene Existenz." Martin Walser

"Ein sterbender Mann" übertitelt Martin Walser seinen neuen Roman und es geht neben der Auseinandersetzung mit dem Altsein um radikale Entscheidungen im fortschreitenden Alter und nicht minder einschneidende Erfahrungen – angesiedelt im elektromagnetischen Spannungsfeld von Liebe und Verrat: Theo Schadt, 72, erfolgreicher Firmenchef, wird ausgerechnet von seinem engsten und einzigen Freund, dem Dichter Carlos Kroll, verraten. Beruflich ruiniert, sitzt Theo Schadt jetzt an der Kasse des Tangoladens seiner Ehefrau. Und weil er glaubt, er könne nicht mehr leben, meldet er sich in einem Online-Suizid-Forum an, um über den Freitod zu chatten. Eines Tages jedoch löst eine Kundin an der Kasse bei ihm eine Art Lichtexplosion aus. Während seine Ehefrau glaubt, es handele sich um einen Schlaganfall, war es vielmehr der Blick der Kundin, der diese nahezu chemische Reaktion einer Lichtflutung in ihm auslöste. Ihre Adresse ist in der Kartei zu finden – und er schreibt er ihr. Und nach achtunddreißig Ehejahren zieht er in Folge der Kommunikation zu Hause aus. Bis er erfahren muss, dass sie mit dem, der ihn verraten hat, in einer offenen Beziehung lebt.
Bild: Ein sterbender Mann - Martin WalserBild: Ein sterbender Mann - Martin WalserBild: Ein sterbender Mann - Martin Walser
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug