Sonntag 27.09.15 11.00 Uhr

Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen

Veranstaltungsreihe: Köpfe der Zeit
Lesung und Gespräch
Moderation: Wieland Backes
"Was ihr den Geist der Zeiten heißt, das ist im Grund der Herren eigner Geist, in dem die Zeiten sich bespiegeln."

Was Goethe seinem Faust in den Mund gelegt hat, hat sich in unseren Tagen längst als gültige Erkenntnis durchgesetzt: Der Geist der Zeiten wird zuallererst von Menschen gemacht, durch markante Köpfe und Persönlichkeiten, Idole, Stars, nicht selten aber auch durch abgründige Demagogen und Verbrecher. In der neuen Gesprächsreihe im Literaturhaus Stuttgart stehen prägende Köpfe unserer Zeit im Mittelpunkt – allerdings weniger die Demagogen als vielmehr die Denker, Schreiber und Kämpfer, die unsere Zeit beflügeln, ihr neue Impulse geben und Diskussionen auslösen. Im Gespräch mit Wieland Backes, Begründer des legendären Nachtcafés, lenkt die Reihe mit offener Blende die Aufmerksamkeit auf Geistesgrößen unserer Zeit. Streitbare Gäste sprechen über drängende Fragen, aktuelle Themen und Herausforderungen der Gegenwart, philosophisch grundiert, trennscharf analysiert und im besten Sinne unterhaltend. Erster Gast der neuen Reihe ist Rüdiger Safranski. In seinem neuen Buch "Zeit" nimmt er den Leser mit auf die Suche nach dem Geheimnis der Zeit, das unser Denken stets aufs Neue herausfordert. Die Uhren messen die Zeit physikalisch, aber existenziell erleben wir sie ganz anders: In der Langeweile, bei den Sorgen, streng gegliedert in der Musik und lose gefüllt beim Spiel, in der Wirtschaftswelt, in den Medien sowie in der Echtzeit-Kommunikation. Safranski beschreibt das Spannungsfeld zwischen Vergehen und Beharren und ermuntert uns, aufmerksam mit dem wertvollen Gut der Zeit umzugehen, damit nicht nur die Zeit mit uns etwas macht, sondern auch wir etwas aus ihr machen.

Nach der Veranstaltung laden wir zu einem kleinen Brunch ein (im Eintrittspreis inbegriffen).

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Stuttgart
Bild: Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen - Rüdiger SafranskiBild: Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen - Rüdiger SafranskiBild: Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen - Rüdiger Safranski
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp