Sonntag 20.09.15 20.00 Uhr

Hawa el Horreya (Whims of Freedom)

Veranstaltungsreihe: Change!
Performance
Fast 100 Jahre nach der ägyptischen Revolution von 1919 holt die ägyptische Theatermacherin, Schriftstellerin und Regisseurin Laila Soliman in der Performance "Hawa el Horreya" (Whims of Freedom) die Vergangenheit in die Gegenwart. Die Verknüpfung historischen Materials aus dem Leben zweier Theaterdiven - der ersten muslimischen Frauen, die je auf der Bühne spielten und somit eine Revolution im Theater und im Leben vieler muslimischer Frauen hervorriefen - mit den persönlichen Erzählungen beider Schauspielerinnen in der Performance, zieht unvermeidliche Parallelen zu den Umbrüchen in Ägypten und in Syrien der letzten Jahre. Leila Soliman entwickelte diese Performance zusammen mit Alia Mossalam, Mustafa Said und die beiden Schauspieler: Nanda Mohammad, und Zainab Magdy. Dauer: 60 Min.


Almost a hundred years after the Egyptian revolution of 1919 the Egyptian author and theatre director Laila Soliman has brought the past into the present with her performance “El Hawa Horreya (Whims of Freedom)”. Connecting historical material from the lives of two prominent actresses – the first muslimas ever performing on a stage, thus inaugurating a revolution in the theatre and in the lives of many women – with the personal stories of the two women acting in the performance, it inevitably also connects with the changes in Egypt and Syria during the last years. As a result we see a world where stage and politics are closely interrelated. The historical fight against the ruling forces – a military regime, a patriarchal society – and against the official propaganda version of events clearly mirrors the present circumstances. The performance “El Hawa Horreya (Whims of Freedom)” is an attempt to understand the past through the present. An era much talked about but hardly understood becomes comprehensible by this exchange of glances. Laila Soliman has created the performance in collaboration with her partner, the Flemish director Ruud Gielens. Performance time: 60 Minutes.

Production: SHISH (Brussels/Cairo)
Co-production: Gorki Theater (Berlin) / Kaaitheater (Brussels) / Lift-Festival (London)

Förderer und Partner // Sponsors and Partners: Kulturstiftung des Bundes, Robert Bosch Stiftung, Institut Français Stuttgart, Goethe Institut Kairo, Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg, Atelier am Bollwerk, Theater Rampe

Kartenvorverkauf im Theater Rampe: Mo-Fr 12-18 Uhr unter karten@theaterrampe.de oder Fon 0711 620 09 09 15
Bild: Hawa el Horreya (Whims of Freedom) - Laila SolimanBild: Hawa el Horreya (Whims of Freedom) - Laila Soliman
© die arge lola
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
25.06.19
19.30 Uhr
Groß-/Väter
Barbara Honigmann, Géraldine Schwarz
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug
Montag
01.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei von Franz Suess
Montag
01.07.19
19.30 Uhr
Heimat. Kann die weg?
Muhterem Aras, Hermann Bausinger
Mittwoch
03.07.19
18.00 Uhr
Can you write me a poem, Siri?
Hannes Bajohr, Emma Braslavsky, Dieter Mersch, Sandra Richter, Michael Sedlmair, Eva Weber-Guskar
Donnerstag
04.07.19
19.30 Uhr
Michael Ende: Jim Knopf und die unendliche Geschichte
Ulrike Draesner, John von Düffel
Montag
08.07.19
19.30 Uhr
Sendbo-o-te
Yoko Tawada
Dienstag
09.07.19
19.30 Uhr
Gotteskind
John Wray
Mittwoch
10.07.19
19.30 Uhr
Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften
Oswald Egger, Ulf Stolterfoht
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Wetterleuchten - Sommermarkt der unabhängigen Verlage
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Einsame Weltreise von Alma M. Karlin
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
11.30 Uhr
Der Seiltänzer von Jean Genet
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
schatullen & bredouillen
Carolin Callies
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
Freibad
Will Gmehling
Samstag
13.07.19
12.45 Uhr
Neues A, B, C und Lese-Buch in Bildern mit Erklärungen aus der Naturgeschichte von Karl Gottlob Hausius
Gottlob Hausius
Samstag
13.07.19
13.00 Uhr
Komm mit auf eine Reise durch die Welt der Geometrie
Samstag
13.07.19
13.10 Uhr
Exorzismus in Polen Die Schönheit der Wüste
Luise Boege
Samstag
13.07.19
13.45 Uhr
Nordwestwärts
Tobias Schwartz
Samstag
13.07.19
14.00 Uhr
Handyleuchten
Jan Snela, Carolin Callies
Samstag
13.07.19
14.20 Uhr
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Thomas Meyer
Samstag
13.07.19
15.00 Uhr
Mano: Der Junge, der nicht wusste wo er war
Anja Tuckermann
Samstag
13.07.19
15.45 Uhr
Essbare Wildpflanzen für Einsteiger von Margot Fischer
Samstag
13.07.19
16.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
16.15 Uhr
Trauer und Licht: Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens
Maike Albath
Samstag
13.07.19
17.00 Uhr
Millis Erwachen
Natasha Kelly
Samstag
13.07.19
17.30 Uhr
Büchermachen
Matthias Gronemeyer
Samstag
13.07.19
17.45 Uhr
Der Tod des Löwen von Auguste Hauschner
Samstag
13.07.19
18.15 Uhr
Ich bin Özlem
Dilek Güngor
Samstag
13.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei
Franz Suess, Ingo Beck
Samstag
13.07.19
19.45 Uhr
Flüchtiges Zuhause
Rolf Hermann
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Robert M. Sonntag
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso