Sonntag 20.09.15 17.00 Uhr

Literatur als Botschafter: Frisch erschienen!

Veranstaltungsreihe: Change!
Lesung
Moderation: Lerke von Saalfeld
Deutsche Lesung: Wolfgang Michalek
György Dragomán gehört zu den herausragenden Talenten der jungen ungarischen Literatur. Geboren 1973 in Marosvásárhely (Târgu-Mureş), ehemals Siebenbürgen, übersiedelte Dragomán 1988 mit seiner Familie nach Ungarn. Er hat über Beckett promoviert, übersetzt aus dem Englischen und arbeitet als Webdesigner. Dragománs Roman „Der weiße König“ (2005; dt. 2008) wurde international erfolgreich und ist in dreißig Ländern erschienen. Im Oktober 2015 erscheint sein neuer Roman „Der Scheiterhaufen“, in dem die dreizehnjährige Waise Emma nach der Wahrheit über die eigene Familiengeschichte sucht. Bei Dragomán sind es die Kinder, die mit ihrem unbestechlichen Sinn für Gerechtigkeit das Netz aus Lüge, Gemeinheit und Brutalität zerreißen. Das Unheimliche, Phantastische ist das Element, in dem Emma nach Klarheit sucht. Über seinen neuen Roman und über die vielseitige Rolle der Literatur als Botschafter, die Dragománs charakteristischer Schreibstil einer knappen, einfachen Sprache im Kontrast zur Mehrdeutigkeit des Wahrgenommenen beeindruckend entfaltet, spricht György Dragomán mit Lerke von Saalfeld.

György Dragomán, geboren 1973, ist ungarischer Schriftsteller und Übersetzer. Sein Roman „Der weiße König“ erhielt hervorragende Kritiken in der New York Times und anderen internationalen Zeitungen und wurde in 30 Sprachen übersetzt.
Lerke von Saalfeld ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und freie Kulturjournalistin, hauptsächlich für Rundfunk und Fernsehen. Seit den siebziger Jahren beschäftigt sie sich mit den demokratischen Oppositionen in Ost- und Mitteleuropa, mit besonderem Schwerpunkt auf Ungarn.


György Dragomán is among the most remarkable talents of young Hungarian literature. Born in 1973 in Marosvásárhely (Târgu-Mureş) in former Siebenbürgen, he moved with his family to Hungary in 1988. He wrote his doctoral dissertation on Beckett, is a translator from English, and works as a web designer. His novel “The White King” (2005, German translation 2008) has been an international success. His new novel “The Pyre” will appear in October: Here the thirteen-year old orphan Emma searches for the truth of her own family history. In Dragomán’s work it is the children who, by virtue of their incorruptible sense of justice, tear apart the web of lies, malice and brutality. Within the uncanny and fantastical Emma looks for clearness. György Dragoman talks with Lerke von Saalfeld about his new novel and about the multifaceted role of literature as an ambassador (exemplified by his own characteristic style, where a sparse and simple language contrasts with the complex and ambiguous subject matter).

György Dragomán, born 1973, is a Hungarian writer and translator. His novel “The White King” received glowing reviews in The New York Times and other international newspapers and has been translated into thirty languages.
Lerke von Saalfeld is a philologist with a doctoral degree and a freelance cultural journalist, chiefly for radio and TV. Since the Seventies the democratic opposition movements in Eastern and Middle Europe, especially in Hungary, have been a special interest of hers.


Förderer und Partner // Sponsors and Partners: Kulturstiftung des Bundes, Robert Bosch Stiftung, Institut Français Stuttgart, Goethe Institut Kairo, Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg, Atelier am Bollwerk, Theater Rampe
Bild: Literatur als Botschafter: Frisch erschienen! - György DragománBild: Literatur als Botschafter: Frisch erschienen! - György Dragomán
© die arge lola
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
24.08.19
20.00 Uhr
Miami Punk
Juan S. Guse
Freitag
06.09.19
18.00 Uhr
Treppauf – Treppab
Christina Schmid, Sabine Fessler
Freitag
06.09.19
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht 2019
Thilo Krause, Kathrin Schmidt, Christine Langer, Maren Kames
Montag
09.09.19
19.00 Uhr
Über "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux
Montag
09.09.19
19.30 Uhr
Dort dort
Tommy Orange
Dienstag
10.09.19
19.30 Uhr
Und das hast du dir alles ausgedacht?! Collagen & Kollaborationen
Lydia Daher
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Unter der Drachenwand – Eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Jan Snela
Mittwoch
18.09.19
19.30 Uhr
Wie später ihre Kinder
Nicolas Mathieu
Donnerstag
19.09.19
19.30 Uhr
Bergeners
Tomas Espedal
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg