Samstag 11.07.15 21.00 Uhr

Monologe

Veranstaltungsreihe: zwischen/miete Festival
Szenische Lesung, Gespräch
Sprecher: Hannah Plass
Moderation: Felix Schiller
Der im Kunstbuchverlag Spector Books erschienene kleine, schwarze Band versammelt fünf Theaterstücke für eine Person. Diese Monologe sind kurzweilig und herrlich unterhaltsam vom ersten bis zum letzten, wobei der Autor weder einen gewissen Thilo Sarrazin auslässt, welcher fordert, »den Anus als eigentliches Genital« zu definieren und damit die Geschlechtertrennung aufzuheben, noch seine eigene Mutter, die sich freut, dass aus ihrem stotternden Wolfi doch noch was geworden ist. Wolfram Lotz‘ Stücke werden immer wieder als nicht inszenierbar, als unspielbar beschrieben – auch von Lotz selbst; nichtsdestotrotz bringen die Theater sie auf die Bühne. Der laut Welt »spannendste junge deutsche Dramatiker« ist 1981 in Hamburg geboren und im Schwarzwald aufgewachsen. Er studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften in Konstanz und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Felix Schiller, geboren 1986, war von 2010 bis 2013 im zwischen/miete Team des Literaturbüros Freiburg. Aktuell ist er Literaturstipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg. Hanna Plaß, geboren 1989 in London, ist Schauspielerin und tritt unter dem Pseudonym Ginger Redcliff als Sängerin auf. Seit 2013 ist sie im Ensemble des Schauspiels Stuttgart.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug