Samstag 06.06.15 14.00 Uhr

Erzählte Stadt. Eine literarische Spurensuche in fünf Routen

Spaziergang und Poetry-Slam
Unter dem Titel „Erzählte Stadt“ laden wir Sie anlässlich des Kirchentags 2015 herzlich ein, sich gleich fünffach auf den Weg zu machen, um schillernde Literaturgeschichten der Stadt kennenzulernen. Entwickelt als literarische Spurensuche in fünf Routen wird die Stuttgarter Innenstadt am 6. Juni zu einem Stationenlauf: Abstruse Ereignisse und besondere Begebenheiten, Geburts- und Wohnhäuser von Schriftstellern und kleine und große Schauplätze literarischer Werke können bestaunt und erkundet werden. Es handelt sich dabei keineswegs um eine reguläre Stadtführung. Wir konnten nahezu 60 Stuttgarter Bürger aus Kultur, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft gewinnen, aus ihrer eigenen Perspektive über die jeweiligen Autoren zu erzählen, über eine persönliche Bande zu den Literaten zu sprechen und ihre eigenen Gedanken zu den literarischen Werken oder zur Geschichte des Ortes zu formulieren. Am Abend sind alle heißen Sohlen zum Abschlussfest in die Stadtbibliothek eingeladen. Dort können die Gespräche über die Stadt und ihre Geschichten fortgesetzt und die Hände zum Applaus erhoben werden, wenn zum Ende des Abends SLAM Poeten die Bühne erobern.

14 – 16 Uhr und 16 – 18 Uhr
Ausgangspunkte und Informationen:
Tour 1 Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Tour 2 Literaturhaus, Breitscheidstraße 4
Tour 3 Akademiebrunnen (hinter dem Neuen Schloss)
Tour 4 Rathaus, Erdgeschoss
Tour 5 Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Urbanstraße 25

20 – 22 Uhr
Abschlussfest „Erzählte Stadt“ mit Poetry-Slam in der Stadtbibliothek
mit Nikita Gorbunov, Hanz, Harry Kienzler und Svenja Gräfen

Genaue Informationen zu den Routenstationen und Zeiten finden Sie unter
www.literaturhaus-stuttgart.de und www.kirchentag.de/erzaehltestadt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp