Freitag 05.06.15 20.00 Uhr

Woher die Geschichten kommen

Veranstaltungsreihe: Autor im Gespräch
Lesung und Gespräch
Moderation: Wolfgang Niess
Er gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellern in Deutschland und zieht mit seinen Geschichten und Erzählungen sowohl Kinder als auch Erwachsene in seinen Bann. Rafik Schami wurde in Damaskus geboren, lebt seit 1971 in Deutschland – und ist der lebende Beweis dafür, wie belebend das Zusammenkommen unterschiedlicher Kulturen sein kann. Ein Abend mit ihm muss in diesen Tagen natürlich auch auf die schreckliche Lage in Syrien eingehen, im Mittelpunkt aber steht seine Literatur, die sich durch einmalige Fülle und Breite auszeichnet: orientalische Märchen, Fabeln, Phantasiegeschichten, Tagebuchaufzeichnungen und Romane. 1978 veröffentlichte er sein erstes Buch in deutscher Sprache unter dem Titel "Andere Märchen". 1987 gelang ihm mit einem autobiographischen Roman "Eine Hand voller Sterne" der endgültige Durchbruch. Seither wurde Rafik Schami mit vielen internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet. Seinen Roman "Die dunkle Seite der Liebe" nannte die ZEIT schlicht "ein Meisterwerk". Für sein jüngstes Projekt hat er sich mit fünf KollegInnen zusammengetan. Gemeinsam mit ihnen will er sechs Bände mit Kurzgeschichten schreiben. Der erste Band aus dieser "Sechs Sterne" – Reihe ist dem Thema "Reisen" gewidmet.

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek und der VHS, gefördert von der Robert Bosch Stiftung.
Bild: Woher die Geschichten kommen - Rafik SchamiBild: Woher die Geschichten kommen - Rafik SchamiBild: Woher die Geschichten kommen - Rafik SchamiBild: Woher die Geschichten kommen - Rafik Schami
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel