Dienstag 12.05.15 20.00 Uhr

Von Eseln, Krähen, den Menschen und schönen Büchern - Naturkunden

Buchpräsentation, Lesung und Gespräch
Moderation: Petra von Olschowski
Die Zukunft des gedruckten Buches ist alles andere als schwarz, sondern höchst lebendig – und tierreich: Judith Schalansky zeigt als Herausgeberin der Reihe »Naturkunden«, wie Bücher heute gestaltet und konzipiert sein können, die die jahrhundertealten Errungenschaften der Buchgestaltungskunst mit den Möglichkeiten heutiger Buchherstellung verbinden. In den Naturkunden wird keine bloße Wissenschaft betrieben, sondern eine leidenschaftliche Erforschung der Welt, die vor allem vom Menschen erzählt – und von seinem Blick auf eine Natur. Jedes Buch dieser Reihe ist bebildert, in historischen Formaten gebunden, fadengeheftet und mit Frontispiz sowie farbigem Kopfschnitt versehen. Zwei Autoren und die Herausgeberin dieser Reihe begrüßen wir am 12.5. auf der Bühne im Literaturhaus: Jutta Person stellt ihren "Esel" vor, Cord Riechelmann bringt die "Krähe" mit und Judith Schalansky spricht als Herausgeberin und Autorin über diese besondere Reihe. Die Moderation übernimmt Petra von Olschowski, Rektorin der Akademie der bildenden Künste Stuttgart.

Jutta Person, Journalistin und Kulturwissenschaftlerin, geb. 1971 in Südbaden, lebt in Berlin. Sie schreibt für die Süddeutsche Zeitung, für Literaturen, Die ZEIT und das Philosophie Magazin. 2012 war sie Mitglied in der Jury des Deutschen Buchpreises. Cord Riechelmann, geb. 1960 in Celle, war Lehrbeauftragter für das Sozialverhalten von Primaten und für die Geschichte biologischer Forschung. Er arbeitete als Kolumnist und Stadtnaturreporter für die Berliner Seiten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er lebt in Berlin. Judith Schalansky, geboren 1980 in Greifswald, lebt als freie Schriftstellerin und Buchgestalterin in Berlin. Sowohl ihr »Atlas der abgelegenen Inseln« als auch ihr Bildungsroman »Der Hals der Giraffe« wurden von der Stiftung Buchkunst zum »Schönsten deutschen Buch« gekürt. Seit dem Frühjahr 2013 gibt sie die Reihe Naturkunden im Verlag Matthes&Seitz heraus.

Eine Veranstaltung im Rahmen von "Stuttgart liest ein Buch"
Bild: Von Eseln, Krähen, den Menschen und schönen Büchern - Naturkunden - Judith SchalanskyBild: Von Eseln, Krähen, den Menschen und schönen Büchern - Naturkunden - Judith Schalansky
© Michael Seehoff
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug