Dienstag 17.03.15 20.00 Uhr

Das Liebesgedächtnis

Veranstaltungsreihe: Autor im Gespräch
Lesung und Gespräch
Moderation: Wolfgang Niess
"Im Sommer 2001 verliebte ich mich noch einmal und begann mein Gedächtnis zu verlieren." Sibylle Knauss

Gleich für ihren ersten Roman "Ach Elise oder Lieben ist ein einsames Geschäft" hat sie 1982 einen Literaturpreis erhalten. Ihr Roman "Evas Cousine" über die Cousine von Hitlers Frau Eva Braun wurde in Deutschland zum Bestseller und gehörte 2002 für die New York Times zu den "Books of the Year". Sibylle Knauss besticht in vielen ihrer Romane durch die brillante Kombination von Fakten und Fiktion. Ihre Bücher sind hervorragend recherchiert und glänzend geschrieben, sind Unterhaltungsliteratur im besten Sinn: "Unterhaltsam zu sein ist für Schriftsteller die anspruchsvollste Herausforderung", sagt Sibylle Knauss über die eigene Arbeit. "Wer sagt denn, dass sich das ausschließen muss: Emotionalität und Intellektualität?" Mehr als ein Dutzend Romane hat die frühere Gymnasiallehrerin und Professorin für Drehbuch an der Ludwigsburger Filmhochschule inzwischen veröffentlicht. Die meisten erzählen die Lebensgeschichte historischer Frauenfiguren – von "Charlotte Corday", die durch die Ermordung Jean Paul Marats berühmt wurde, bis zur britischen Archäologin und Abenteurerin Mary Leakey ("Eden"). In ihrem neuen Roman "Das Liebesgedächtnis" berichtet eine älter werdende Schriftstellerin von einer großen späten Liebe – und hinterlässt damit tiefe Spuren im Leben ihrer Enkelin.

Eine Veranstaltungskooperation des Literaturhauses Stuttgart, der Stadtbibliothek und der Volkshochschule Stuttgart.
Bild: Das Liebesgedächtnis - Sibylle KnausBild: Das Liebesgedächtnis - Sibylle KnausBild: Das Liebesgedächtnis - Sibylle KnausBild: Das Liebesgedächtnis - Sibylle Knaus
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
24.08.19
20.00 Uhr
Miami Punk
Juan S. Guse
Freitag
06.09.19
18.00 Uhr
Treppauf – Treppab
Christina Schmid, Sabine Fessler
Freitag
06.09.19
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht 2019
Thilo Krause, Kathrin Schmidt, Christine Langer, Maren Kames
Montag
09.09.19
19.00 Uhr
Über "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux
Montag
09.09.19
19.30 Uhr
Dort dort
Tommy Orange
Dienstag
10.09.19
19.30 Uhr
Und das hast du dir alles ausgedacht?! Collagen & Kollaborationen
Lydia Daher
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Unter der Drachenwand – Eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Jan Snela
Mittwoch
18.09.19
19.30 Uhr
Wie später ihre Kinder
Nicolas Mathieu
Donnerstag
19.09.19
19.30 Uhr
Bergeners
Tomas Espedal
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg