Sonntag 08.03.15 15.00 Uhr

Die große Pleite

Veranstaltungsreihe: Scheitern. Ein Festival des Misserfolgs
Lesung und Gespräch
Moderation: Jenny Friedrich-Freksa
Wohin man schaut: scheiternde Wirtschafts- und Finanzsysteme. Beunruhigende Meldungen auf allen Kanälen – Eurokrise, Finanzkrise, Wirtschaftskrise. Zurück bleibt ein diffuses Unbehagen. Ist mein Geld noch sicher? Bleibt mein Arbeitsplatz bestehen? Die Weltwirtschaftskrise bildet den großen Rahmen für andere, nur vermeintlich kleinere Tragödien: Insolvenzen, Entlassungswellen, Arbeitslosigkeit, Armut. Werner Plumpe, einer der großen Experten für Wirtschaftskrisen in Geschichte und Gegen-wart, und Joseph Vogl, Fachmann für den homo oeconomicus aus literaturwissenschaftlicher Perspektive, der im "Gespenst des Kapitals", so der Titel seines Buches, den Motor für das Scheitern von Wirtschaften vermutet, kommen mit der Schriftstellerin Nora Bossong ins Gespräch. Sie seziert in ihrem Roman "Gesellschaft mit beschränkter Haftung" das Innenleben eines Familienunternehmens, das auf den Abgrund zusteuert.

Nora Bossong geboren 1982 in Bremen, lebt als freie Autorin in Berlin. Für ihre Romane und Gedichte wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Peter-Huchel-Preis und dem Kunstpreis Berlin in der Sparte Literatur. Zuletzt veröffentlichte sie den Roman "Gesellschaft mit beschränkter Haftung", München 2012. Journalistische Arbeiten erschienen in der ZEIT, der TAZ und für FAZonline betreut sie den Blog 10vor8. Im Herbst wird ihr neuer Roman im Carl Hanser Verlag erscheinen.

Joseph Vogl geboren 1957, ist seit 2006 Professor für Literatur- und Kulturwissenschaft/ Medien an der HU zu Berlin. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Geschichte und Theorie des Wissens, die Geschichte von Gefahr und Gefährlichkeit in der Neuzeit, Diskurs- und Medientheorie sowie Literaturgeschichte des 18. bis 20. Jahrhunderts. Zu seinen Publikationen zählen u.a. "Kalkül und Leidenschaft. Poetik des ökonomischen Menschen" (2002) und "Das Gespenst des Kapitals" (2010).

Werner Plumpe geboren 1954, ist seit 1999 ordentlicher Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seine Forschungsschwerpunkte sind Allgemeine Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Neuzeit, Unternehmens- und Industriegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Geschichte der Industriellen Beziehungen, Geschichte des ökonomischen Denkens und der ökonomischen Theorien. 2010 erschien der "Band Wirtschaftskrisen. Geschichte und Gegenwart."
Bild: Die große Pleite - Joseph VoglBild: Die große Pleite - Joseph Vogl
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
17.10.18
19.30 Uhr
Alle, außer mir
Francesca Melandri
Donnerstag
18.10.18
18.15 Uhr
Alte Meister in Stuttgart
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Freitag
19.10.18
19.30 Uhr
Küsst die Münder wach!
Timo Brunke, Heide Mende-Kurz
Samstag
20.10.18
19.00 Uhr
H.P. Lovecraft
Christian von Aster, Gérard Nesper, Marcel Durer
Sonntag
21.10.18
19.30 Uhr
Obolé / Reise nach Karabach
Aka Mortschiladse
Montag
22.10.18
19.30 Uhr
Unruhe
Zülfü Livaneli
Dienstag
23.10.18
19.30 Uhr
Das Birnenfeld / Die Katze und der General
Nana Ekvtimishvili, Nino Haratischwili
Mittwoch
24.10.18
19.30 Uhr
Falsches Rot
Frank Witzel, Ulf Stolterfoht, Dieter M. Gräf
Freitag
26.10.18
19.30 Uhr
Die vergessene Mitte der Welt: Eine Einladung
Stephan Wackwitz, Manfred Heinfeldner, Russudan Meipariani
Dienstag
30.10.18
19.00 Uhr
Schreibzirkel Junger Autor*Innen
Montag
05.11.18
19.00 Uhr
„Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse
Dienstag
06.11.18
19.30 Uhr
Die Wurzeln des Lebens
Richard Powers
Mittwoch
07.11.18
19.00 Uhr
Der Steppenwolf - JES Stuttgart
Mittwoch
07.11.18
19.30 Uhr
Die Live Butterfly Show
Jan Wagner
Donnerstag
08.11.18
17.00 Uhr
Die vergessene Revolution der Lyrik: Vier Außenseiter
Ulrich Keicher
Montag
12.11.18
19.30 Uhr
Lügnerin
Aylet Gundar-Goshen
Dienstag
13.11.18
19.30 Uhr
Geisterbahn
Ursula Krechel
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
18.11.18
19.30 Uhr
Spätdienst
Martin Walser
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
19.30 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart