Mittwoch 18.02.15 20.00 Uhr

Homo Calculus. Der aufgerechnete Mensch.

Diskussion und Künstlerbuchpräsentation
Moderation: Nils Büttner
Global organisierte Güter- und Kapitalmärkte bestimmen unsere Gegenwart. Der Anspruch des Wachstums gibt für diese Entwicklungen den Takt vor. Die 1985 in Indien geborene Priyanka Jain, Absolventin der Akademie der Künste Stuttgart, hat sich mit ihrem Künstlerbuchprojekt "Homo Calculus" der Aufrechenbarkeit des Menschen gewidmet. Was als Geschichte in Bildern daher kommt, ist eine künstlerisches Forschungsprojekt, das durch die Einbindung von soziologischer, medizinischer und versicherungsmathematischer Fachkompetenz weit über die fünfzehn schwarzen drastischen Bildtafeln hinausgreift, so Prof. Nils Büttner in seinem Essay zum Buch. Eine Frau entdeckt in der Körperwelten-Ausstellung, dass Stillen das Krebsrisiko deutlich reduziert. Entsetzt starrt sie auf den Querschnitt einer weiblichen Brust, deren Milchgänge, Drüsen, Adern und Fettgewebe wie Karotten und Wurzeln wirken, an denen der Krebs nagt. Sollten Kinder zur Senkung des Brustkrebsrisikos gestillt werden? Was kosten Kinder? Was kostet eine Krebserkrankung? Die Kostenanalyse wird zum Dilemma, aus dem sich die weitere Bilderfolge zum "Homo Calculus" entwickelt. Aber ist der "Homo Sapiens" wirklich schon längst durch den "Homo Ökonomicus" ersetzt worden, den "Homo Calculus"? Darüber diskutieren Ulrich Bröckling, Professor für Soziologie, der das Künstlerbuch um einen soziologischen Beitrag ergänzt hat, Susanne Weber-Mosdorf, bis 2011 stellvertretende Generaldirektorin der WHO, und die Künstlerin und Buchautorin Priyanka Jain. Herta Däubler-Gmelin musste leider absagen.

In Zusammenarbeit mit der Akademie für Bildende Kunst Stuttgart.
Bild: Homo Calculus. Der aufgerechnete Mensch. - Priyanka JainBild: Homo Calculus. Der aufgerechnete Mensch. - Priyanka Jain
© Priyanka Jain
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug