Montag 02.02.15 20.15 Uhr

Drapchi - Die Nachtigall von Tibet. Begleitendes Filmprogramm

Veranstaltungsreihe: Flüchtlingsgespräche
Film
Der Film des indischen Regisseurs Arvind Iyer erzählt die Lebensgeschichte von Yiga Gyalnang (gespielt von Namgyal Lhamo), eine Opernsängerin aus Tibet, die entführt und in Drapchi, dem berüchtigten Gefängnis in Lhasa, gefangen gehalten wird. Drapchi gilt als Symbol für Kontrollwahn und Angst und bildet die Kulisse für den Film, wobei der Filmtitel eher als Metapher für die illegale Verhaftung und ungesetzliche Verfolgung von Tibeterinnen und Tibetern im besetzten Tibet zu verstehen ist. Yiga wird für ihren Gesang verhaftet, den die chinesischen Besatzer als Aufruf zur Rebellion und für die Freiheit interpretieren. Nach Jahren der Isolation und Folter, gelingt Yiga die Flucht nach Nepal und dann weiter in den Westen. Mit sich trägt sie ihre ungebrochene Seele und ihre Stimme, die nicht zum Schweigen gebracht werden konnte.

„Drapchi“ wurde im Rahmen des 35. Internationalen Film Festivals in Kairo als bester Film in der Sparte Menschenrechte nominiert sowie als bester ausländischer Film im Rahmen des Independent Film Festival in Rom.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp