Samstag 31.01.15 21.00 Uhr

Die Nachtigall von Tibet - Ein Konzert mit Namgyl Lhamo

Veranstaltungsreihe: Flüchtlingsgespräche
Konzert
Namgyal Lhamo wurde 1956 als Tochter tibetischer Eltern in Nepal geboren und wuchs in Indien auf, wo sie am Tibetan Institute of Performing Arts in
Dharamsala, das unter der Schirmherrschaft des heutigen Dalai Lama steht, die traditionelle tibetische Gesangkunst und Instrumentalmusik studierte. Sie
avancierte bald zum Star und wurde als „tibetische Nachtigall“ auch in der westlichen Welt bekannt. Seit 1980 lebt Namgyal Lhamo in den Niederlanden und hat es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Erbe ihrer Vorfahren zu bewahren: Sie sammelt Gesänge, Gebete und Tänze aus den verschiedenen tibetischen Provinzen, schreibt neue Lieder und begleitet sich selbst auf traditionellen Musikinstrumenten. Ihre Stücke führt sie weltweit auf, unter anderem im Rahmen von Konzerten, bei denen sie gemeinsam mit Kolleginnen wie Björk und Alanis Morissette auftrat. Mit ihrer Arbeit macht sie auch auf die Situation des tibetischen Volkes aufmerksam, dessen Kulturraum von der Volksrepublik China annektiert wurde.

Namgyal Lhamo, geb. 1956 in Nepal, ist Sängerin und Musikerin. 2012 spielte sie die Hauptrolle in Arvind Iyers Film „Drapchi“ (auch: „The Nighingale of Tibet“), der die Geschichte einer Opernsängerin aus Tibet erzählt.
Drapchi ist der Name des größten Gefängnisses in Tibet. Zuletzt veröffentlichte Namgyal Lhamo die Platte „An Anthology of Tibetan Songs“. Namgyal Lhamo begleitet ihren Gesang selbst auf traditionellen Instrumenten wie der Dranyen (Laute), dem Gyumang (Zither) und der Ling Phu (Flöte).
Bild: Die Nachtigall von Tibet - Ein Konzert mit Namgyl Lhamo - Namgyal LhamoBild: Die Nachtigall von Tibet - Ein Konzert mit Namgyl Lhamo - Namgyal LhamoBild: Die Nachtigall von Tibet - Ein Konzert mit Namgyl Lhamo - Namgyal Lhamo
© Kristina Popov
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel