Donnerstag 29.01.15 20.00 Uhr

Vom Weggehen und Ankommen - Die Eröffnungsgala

Veranstaltungsreihe: Flüchtlingsgespräche
Gespräch
Saxophon & Duduk: Koryun Asatryan
Pianistin: Marialy Pacheco
Moderation: Insa Wilke
Schauspielerin: Hannah Plass
Flüchtlinge, das sind nicht nur die Anderen. Deutsche Großeltern erzählen von Flüchtlingstreks, deutsche Väter und Mütter von Feindseligkeiten und Vorbehalten in den Zufluchtsorten der Nachkriegszeit. Heute stranden wieder Menschen in Deutschland. An die lange und grenzüberschreitende Geschichte der Flucht erinnert Hannah Plass. Sie trägt kämpferische, verzweifelte und zornige Gedichte von Ovid bis Herta Müller vor. Koryun Asatryan begleitet die Leseperfor mance auf Saxophon und Duduk, dem Nationalinstrument der Armenier. Die kubanische Pianistin Marialy Pacheco und die Schriftsteller Josef Haslinger, Präsident des PEN-Zentrums Deutschland, und Roger Willemsen, Schirmherr des Afghanischen Frauenvereins, diskutieren über Deutschland, seine Exilanten und seine Immigranten. Und schließlich erzählt Pacheco musikalisch mit zum Teil eigens für diesen Abend komponierten Stücken von den Stationen ihrer Emigration.

Koryun Asatryan, geb. 1985 in Jerewan/ Armenien, ist Saxophonist und lehrt an der Hochschule für Musik und Theater in München. Zuletzt hat er als Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbs die Solo-Platte „Saxophone“ veröffentlicht.

Josef Haslinger, geb. 1955 in Zwettl/ Österreich, ist Schriftsteller und Präsident des PENZentrums Deutschland. Er lehrt am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Zuletzt erschien sein Roman „Jáchymov“.

Marialy Pacheco, geb. 1983 in Havanna/ Kuba, ist Jazzpianistin und Komponistin. Zuletzt hat sie ihre aktuelle CD „Introducing“ veröffentlicht.

Hannah Plass, geb. 1989 in London, Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg Schule in München. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist sie im Ensemble des Schauspiel Stuttgart.

Roger Willemsen, geb. 1955 in Bonn, ist Schriftsteller und Honorarprofessor an der Humboldt Universität zu Berlin. Zuletzt erschien sein Buch „Das Hohe Haus. Ein Jahr im Parlament.“
Bild: Vom Weggehen und Ankommen - Die Eröffnungsgala - Koryun AsatryanBild: Vom Weggehen und Ankommen - Die Eröffnungsgala - Koryun AsatryanBild: Vom Weggehen und Ankommen - Die Eröffnungsgala - Koryun AsatryanBild: Vom Weggehen und Ankommen - Die Eröffnungsgala - Koryun Asatryan
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug