Donnerstag 22.01.15 20.00 Uhr

MyCairo

Ausstellungseröffnung, Lesung und Gespräch
"Es war der Morgen nach der Revolution im Februar 2011, ein Tag so knusperfrisch und rein wie ein Palmengarten nach dem Regen. Die Sedimente der Autokratie, der fossilierten Militärherrschaft bröckelten: Hosni Mubarak, ewiger Gast an den Wänden von Kaffeehäusern und Saftbuden, Tischlerwerkstätten und Tankstellen, war fort." Sonja Zekri

Kairo heute – die Stuttgarter Künstlerin Barbara Armbruster und die ägyptische Künstlerin, Filmemacherin und Fotografin Hala Elkoussy erzählen eine Stadt in fotografischen Bildern. Sie folgen ihren Blicken auf die Megacity, in der sich Zeit- und Kulturgeschichte ebenso abbilden wie das zähe Ringen um neue politische Systeme, eingebettet in eine raue wie zärtliche Poesie des Kairoer Alltags. Die Fotografien wiederum waren impulsgebend für literarische und essayistische Texte deutschsprachiger und ägyptischer Schriftsteller und Dichter, Experten, Journalisten, Wissenschaftler und Kulturvermittler. Sie haben zu den Fotografien Kurzgeschichten, Gedichte oder Essays verfasst. In der edition esefeld & traub ist daraus in deren Reihe Stadtlesebücher als sechster Band das Foto- und Textbuch "MyCairo" entstanden, herausgegeben von Jörg Armbruster, ehemaliger Korrespondent der ARD, und dem deutsch-syrischen Schriftsteller Suleman Taufiq. Das Literaturhaus Stuttgart hat zum Band eine Ausstellung aus Bild und Text entwickelt und ausgewählte Passagen mit großformatigen Fotografien in einen Dialog gesetzt, zu sehen bis März 2015 im Literaturhaus Stuttgart. In dem Band versammeln sich Texte u.a. von Martin Mosebach, Büchner-Preisträger, von Sonja Zekri, Journalistin für die Süddeutsche Zeitung, Claudia Ott, Autorin und Übersetzerin, und von José F. A. Oliver, Lyriker aus Hausach, der im Rahmen des Netzwerkprojektes "Midas 2004" im Auftrag des Literaturhauses Stuttgart als Stadtschreiber in Kairo war.

Gefördert von der Stadt Stuttgart im Rahmen der Städtepartnerschaft Kairo-Stuttgart.

Im Anschluss Empfang
Bild: MyCairo - Barbara ArmbrusterBild: MyCairo - Barbara Armbruster
© Kristina Popov
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel