Sonntag 18.01.15 11.00 Uhr

Es lebe: Die Operette

Lesung und Gesang
Gesprächspartner: Sergio Morabito
Tenor: Heinz Göhrig
Klavier: Ansi Verwey
Ein emphatischer Versuch einer Rettung auf dichten 268 Seiten: Lange Zeit von der Musikwissenschaft links liegen gelassen, bleibt die Literatur über die Operette überschaubar. Schon vor Jahren setzte dem der Stuttgarter Literaturprofessor, Theaterkritiker und Dramaturg Volker Klotz sein reichhaltiges Buch entgegen "Operette. Portrait und Handbuch einer unerhörten Kunst". Inzwischen hat es sich international durchgesetzt als ernsthaftes Standardwerk dieses heiteren Genres. Jetzt wird es ergänzt durch ein neues, aus der Sicht der Musiktheatermacher, denen der Autor sich produktiv beigesellt hatte an diversen Opernhäusern in Wien und anderswo. Ist die Operette nun vom Aussterben bedroht? Nicht, solang es passionierte Experten wie Volker Klotz gibt, der als einer der wenigen Kämpfer an der Operettenfront schreibt. Er hält die Gattung für unterschätzt, ärgert sich über die Handvoll Werke, die überhaupt noch aufgeführt werden, und erläutert, was passieren muss, um die Operette wieder verstärkt auf die Bühne zu holen. Das Buch dokumentiert Klotz' dramaturgisch betreute Operetten in Form von Vorträgen, Programmbeiträgen, Werkstattberichten, Arbeitsgesprächen und - wo nötig - auch neu geschriebenen Dialogszenen und Liedstrophen. Mit ihm im Gespräch ist Sergio Morabito, seit 2011/12 Chefdramaturg im Leitungsteam der Oper Stuttgart. Für die Operette im Ohr sorgen der Tenor Heinz Göhrig und die Studienleiterin Ansi Verwey am Flügel, beide von der Oper Stuttgart. Um auch maßgebliche Ensemble- und Chorszenen erklingen zu lassen, werden zudem ausgewählte Nummern von raren Operetten auf Tonträgern zu hören sein.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band