Dienstag 09.12.14 20.00 Uhr

Lob der Realität

Lesung, Gitarre und Daseinsfragen
Moderation: Bernd Isele
"Gedanken- und herzerfrischend und von irrlichternder Anarchie!" Albert Ostermaier

Komplex, banal, strahlend und flüchtig wie das Leben – ein Lob auf die Realität. In dieser ist PeterLicht als Musiker, Schriftsteller, Performer, Künstler und Krisenverkäufer seit Jahren unterwegs und schert sich herzlich wenig um Kategorien und Zuordnungen. Nun ist er ohne Band aber mit Gitarre und seinem neuem Buch im Literaturhaus Stuttgart zu Gast und singt bzw. liest ein "Lob auf die Realität". Musiker verscherbeln Songs an Bauunternehmer, Fabrikarbeiter fragen sich, warum das Selbermachen noch immer einen so hohen Stellenwert genießt und Söhne ärgern sich, dass die Väter ihr Geld nicht rausrücken, obwohl doch jeder weiß, dass Geld immer im Fluss ist. Wo die Realität regiert, hat das Absurde Konjunktur. Leicht oder auch stärker derangierte „Ichs“ bevölkern die Welt in PeterLichts Texten; er webt aus ihren Stimmen melancholische Gesänge, unerbittliche wie zärtliche Zwiegespräche. Seine Texte beginnen dort, wo der Sinn brüchig wird und der Wind durch die Blätter pfeift; er bewegt sich akrobatisch und souverän zwischen Text, Musik, Pop, sozialer Skulptur und Theater. Sein Song »Sonnendeck« avancierte 2001 zum Underground-Sommerhit. Für den Text »Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends« wurde PeterLicht mit dem Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbes in Klagenfurt ausgezeichnet und jüngst erschien nun im Blumenbar Verlag seine neue Textsammlung "Lob der Realität".
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug