Freitag 05.12.14 20.00 Uhr

"Die 72. Zelle" und "Murtaza oder das Pflichtbewußtsein des kleinen Mannes"

Veranstaltungsreihe: Literatür - Deutsch-Türkische Kulturnacht
Lesung, Gespräch, Tanz und Cello
Übersetzung: Işık Öğütçü
Deutsche Lesung: Uli Rothfuss
Musik: Barbara Bogir, Ninel Cam
Moderation: Sebnem Bahadir
In der Reihe LITERATÜR des Deutsch-Türkischen Forums und des Literaturhauses liest Işık Öğütçü, Sohn des Schrifstellers Orhan Kemal, zu seinem 100. Geburtsjahr aus dessen Romanen „Die 72. Zelle“ und „Murtaza oder das Pflichtbewußtsein des kleinen Mannes“ – im türkischen Original „72. Koğuş“ und „Murtaza“. Uli Rothfuss, Professor für Kulturwissenschaften, Herausgeber und Mitübersetzer, liest die deutschen Passagen. Die Übersetzerin Şebnem spricht mit Işık Öğütçü und Uli Rothfuss über die Werke und das Leben seines Vaters. Orhan Kemal (1914-1970), geboren als Mehmet Raşit Oğütcü, wichtiger Vertreter der türkischen Literatur des 20. Jahrhunderts, verfasste vor allem Erzählungen und Romane. Zur Welt kam er in Ceyhan. Sein Vater floh aus politischen Gründen nach Syrien, so dass er schon früh seinen eigenen Lebensunterhalt verdienen musste. Die Sorge um das "tägliche Brot", immer noch existenzielles Problem vieler Menschen, spielt auch in Orhan Kemals Erzählungen eine zentrale Rolle. Sein Sohn Işık Öğütçü (1957) leitet das Museum "Orhan Kemal" in Istanbul. Die türkische Tanz-Performerin und Sängerin Ninel Çam wird gemeinsam mit der Cellistin Barbara Borgir die Lesung mit neukomponierten Musikeinlagen begleiten.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-türkischen Forum Stuttgart, unterstützt durch die Robert Bosch Stiftung.
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel