Samstag 08.11.14 20.00 Uhr

Der Nibelungen Untergang

Veranstaltungsreihe: Auf Sendung
Lesung und Gespräch
Moderation: Denis Scheck
"Ein Held trägt jeden anderen Helden in sich. Und bekämpft ihn. Wie eine Krankheit, die aber ganz unmittelbar zu ihm selbst gehört." Heinrich Steinfest

Die »Nibelungen« sind ein Breitwand-Stoff, mit allem, was dazugehört: schöne Helden, starke Frauen, scharfe Schwerter und schweres Gold. Deshalb erzählen Heinrich Steinfest und Robert de Rijn die alte Geschichte neu, in einem rasanten Storyboard. Und das Kopfkino bringt es ans Licht: Blonder Superheld Siegfried? Eher dunkel, klein und vom Größenwahn beseelt. Liebliche Maid Kriemhild? Vielmehr famose Rächerin. Finsterling Hagen? Der einzige, der ahnt, was er tut, auch wenn es Verbrechen sind. Königinnen-Streit in Worms? Eher Krieg auf der Kirchentreppe. Und Nibelungentreue? Rücksichtslos durchgesetzte Gefolgschaft. Wo kann das alles enden, wenn nicht im Untergang? Im Gespräch mit dem Literaturkritiker Denis Scheck stellt Heinrich Steinfest seine neue Nacherzählung der Nibelungen vor und spricht unter anderem auch über die besondere Form, den eigenen Sound, der in dieser Anordnung von Text und Illustration entsteht. Steinfest ist aufgewachsen in Wien und lebt in Stuttgart. Zuletzt erschien sein Roman »Der Allesforscher«, nominiert für den Deutschen Buchpreis 2014. Robert de Rijn, Storyboard-Zeichner, studierte Kommunikationsdesign in Mainz, illustrierte einen Roman von H. P. Lovecraft und ist seit 25 Jahren als Illustrator und Art- und Creative Director in der Werbung tätig.
Bild: Der Nibelungen Untergang - Heinrich SteinfestBild: Der Nibelungen Untergang - Heinrich SteinfestBild: Der Nibelungen Untergang - Heinrich Steinfest
© Tilmann Eberhardt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band