Mittwoch 04.06.14 10.00 Uhr

Transmediale Umsetzung von Tad Williams Werken

Veranstaltungsreihe: Dragon Days
Workshop
Der US-amerikanische Bestseller-Autor Tad Williams ist einer der vielseitigsten und originellsten Fantastik-Autoren. Er schreibt Storywelten, die sich besonders für die Umsetzung auf anderen Plattformen eignen und ein großes Publikum haben - seine Bücher wurden inzwischen in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Aus seiner Romanreihe „Otherland“, für die er 2013 mit dem Schwäbischen Lindwurm durch das Dragon Days-Festival ausgezeichnet wurde, entstand die größte Hörspiel-Produktion der deutschen Radiogeschichte. Eine weitere Umsetzung fand in der Entwicklung eines Multiplayer-Online-Rollenspiels statt. In einem Workshop, der sich gezielt an Transmediaentwickler und Transmediastudenten richtet, sollen neue Ideen für die transmediale Umsetzung von Williams Werken erarbeitet werden.
Am 5. Juni wählt eine Jury aus den im Workshop entstandenen Projekt-Ideen ein Gewinner-Projekt, das auf der Dragon Days Pressekonferenz am 5. Juni vorgestellt wird.

Workshop-Gebühr: 20,- €
Ermäßigte Workshop-Gebühr für Literaturhaus Stuttgart Mitglieder: 10,- €

Anmeldung

Bis Donnerstag, 15. Mai 2014, eine kurze Beschreibung (Onepager) der Idee für die Umsetzung eines der Bücher von Tad Williams in ein anderes Medium auf Englisch an wengert@dragon-days.de schicken.

Anhand der eingereichten Ideen wird Tad Williams die Auswahl der Workshop-Teilnehmer treffen.

Kuratiert von Tobias Wengert.
Gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung, Landeshauptstadt Stuttgart, Hugendubel, Verlag Klett-Cotta und dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum Stuttgart
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp