Donnerstag 12.06.14 20.00 Uhr

Per Anhalter durch die brasilianische Galaxis

"das grosze brasilicum": Texte, Musik, Caipirinha und Fußball
ab 22 Uhr WM Brasilien-Kroatien | Public Viewing im Vinum

Per Anhalter von Boa Vista an der brasilianisch-venezolanischen Grenze nach Porto Alegre im Süden Brasiliens - der Stuttgarter Autor brasilianischer Herkunft Zé do Rock hat sich in seinem jüngsten Buch „Per Anhalter durch die brasilianische Galaxis“ auf eine ungewöhnliche Reise begeben, um den Besonderheiten, Zuschreibungen und Eigenheiten Brasiliens nachzuspüren. Er interviewt Fahrer, die ihn mitnehmen, redet mit Menschen, denen er auf seiner Reise begegnet, und spricht mit ihnen über "ire träume und wie weit sie sie realisieren konnten, ir siege und niederlagen in ihrem materialen, emotionalen und sexualen leben." Aus den Begegnungen schafft er "ein caleidoscópio brasilianischer biografias" mit zahlreichen Eindrücken und überraschenden Informationen über die Geschichte des Landes und die Gesellschaft. Natürlich ist das Buch in normaldeutsch à la Zé do Rock und in einer "verportugiesierten versão im progressivo modo" verfasst. Kein Problem also, in seine Sprachwelten einzutauchen und seinem anarchischen Blick in "das grosze brasilicum" zu folgen. Banda xangô wird den Texten musikalisch ebenso anarchisch antworten und „das grosze brasilicum“ vertont ins Literaturhaus tragen. Caipirinha-Cocktails sorgen für ausreichend Energie, um zum Anpfiff ab 22 Uhr Brasilien gegen Kroatien spielen zu sehen. Das Restaurant Vinum rollt zwar nicht seinen grünen Rasen aus, öffnet aber seine Tore für ein kaleidoskopisches Public Viewing.

Zé do Rock, geboren 1956 in Porto Alegre/Brasilien, seit 1995 Schriftsteller und Kabarettist, veranstaltet Literaturshows und dreht Filme. Zu seinen Veröffentlichungen zählen „fom winde ferfeelt“, „UFO in der küche“, „deutsch gutt sonst geld zurück“,"jede sekunde stirbt ein nichtraucher – a lexikon üba vorurteile un andere teile“. Er wurde unter anderem ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Stadt München und dem Schwabinger Kunstpreis 2010. Seit 2013 lebt er in Stuttgart.

Ein Portrait von Zé do Rock ist am Samstag, den 31.5.2014 im SWR-Fernsehen unter dem Titel "Schwarzwalddörfer im Dschungel. Auswanderer - Vom Südwesten nach Südamerika" zu sehen.
Bild: Per Anhalter durch die brasilianische Galaxis - Zé do RockBild: Per Anhalter durch die brasilianische Galaxis - Zé do RockBild: Per Anhalter durch die brasilianische Galaxis - Zé do RockBild: Per Anhalter durch die brasilianische Galaxis - Zé do Rock
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
24.08.19
20.00 Uhr
Miami Punk
Juan S. Guse
Freitag
06.09.19
18.00 Uhr
Treppauf – Treppab
Christina Schmid, Sabine Fessler
Freitag
06.09.19
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht 2019
Thilo Krause, Kathrin Schmidt, Christine Langer, Maren Kames
Montag
09.09.19
19.00 Uhr
Über "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux
Montag
09.09.19
19.30 Uhr
Dort dort
Tommy Orange
Dienstag
10.09.19
19.30 Uhr
Und das hast du dir alles ausgedacht?! Collagen & Kollaborationen
Lydia Daher
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Unter der Drachenwand – Eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Jan Snela
Mittwoch
18.09.19
19.30 Uhr
Wie später ihre Kinder
Nicolas Mathieu
Donnerstag
19.09.19
19.30 Uhr
Bergeners
Tomas Espedal
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg