Donnerstag 05.12.13 20.00 Uhr

Extrablatt

Veranstaltungsreihe: Extrablatt
Eine Autorin, eine Künstlerin, eine Seite
Moderation: Stefan Kister
Eine Schriftstellerin und eine Künstlerin tun sich zusammen und gestalten eine Feuilletonseite ganz nach ihren Vorstellungen. Nach Sibylle Berg und Henning Wagenbreth, Olga Martynova und 2xGoldstein sowie Wolf Haas und Teresa Präauer bilden nun Juli Zeh und Birgit Brenner ein Redaktionsteam. Spektakuläre Ereignisse werfen ihren Schatten voraus: »Der Mensch ist ein Rätsel, dessen endgültige Auflösung sich das 21. Jahrhundert zum Ziel gesetzt hat. Mal sehen, ob sich dabei das Rätsel auflöst oder der Mensch. Die Stuttgarter Zeitung berichtet: Die Schriftstellerin Juli Zeh ist verschwunden. Möglicherweise hat sie sich aufgelöst. Oder vielleicht verschwindet das Feuilleton selbst, aufgelöst im vielstimmigen Gebrabbel des Internets.« Die Berliner Künstlerin Birgit Brenner absolvierte ihren Meisterschülerabschluss bei Rebecca Horn. Seit Mitte der 1990er Jahre ist ihre Arbeit regelmäßig in Galerien und Museen im In- und Ausland zu sehen. Von 2007 an hält sie eine Professur für Fotografie/Zeichnung/Neue Medien an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Von Juli Zeh erschienen 2012 der Roman „Nullzeit“, dieses Jahr die Frankfurter Poetikvorlesungen „Treideln“ und unter dem Titel „Good Morning, Boys and Girls“ ein Band mit Theaterstücken. Bevor die Seite anderntags in der Stuttgarter Zeitung erscheint, geben beide Extrablatt-Redakteure Auskunft über ihr Gemeinschaftswerk und die Phasen seiner Entstehung. Das Gespräch führt der StZ-Literaturredakteur Stefan Kister.

In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Zeitung

Gefördert aus Mitteln des Innovationsfonds Kunst des Landes Baden Württemberg
Bild: Extrablatt - Juli ZehBild: Extrablatt - Juli ZehBild: Extrablatt - Juli ZehBild: Extrablatt - Juli Zeh
© Kristina Popov
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp