Montag 04.10.04 20.00 Uhr

Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt

Veranstaltungsreihe: Stadtschreiber
Lesung, Film
Moderation: Martin Kilgus
Musik: Fabian Wendt
Der Kairoer Autor Ibrahim Farghali, mit dem José Oliver während seines Kairo-Aufenthalts in engem Austausch stand, schreibt seit dem 15. 9. ein Tagebuch in Stuttgart, das täglich neu, aus dem Arabischen übersetzt, ins Internet (goethe.de/midad) gestellt wird. Nun werden die Stuttgart-/ Kairo-Tagebücher von Farghali und Oliver im Literaturhaus vorgestellt. Farghali, geboren 1967 in Mansura, liest überdies aus seinem Werk, begleitet von dem Musiker Fabian Wendt, - beide wohnen zurzeit in der Kunststiftung. Farghali, der auch als Journalist für die Zeitung al-Ahram in Kairo arbeitet, erregte 2001 in Kairo großes Aufsehen mit seinen Erzählungen asbah al-hawass (Die Geister der Gefühle), die sich der Aufdeckung verborgener Machtbeziehungen zwischen den Geschlechtern widmen. In seinem neuesten Werk, dem Roman ibtisamat al-qiddisin (Das Lächeln der Heiligen), 2004, behandelt Farghali die Beziehung zwischen Kopten und Muslimen in Ägypten und eröffnet neue Sichtweisen auf die christlich-muslimische Auseinandersetzung.

Im Kooperationsverbund "literaturhaeuser.net", in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und ARTE, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes
Eintritt: EUR 6,-/4,50
Bild: Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt - Ibrahim FarghaliBild: Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt - Ibrahim FarghaliBild: Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt - Ibrahim FarghaliBild: Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt - Ibrahim FarghaliBild: Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt - Ibrahim FarghaliBild: Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt - Ibrahim FarghaliBild: Kairo-Stuttgart - das Stadtschreiber-Projekt - Ibrahim Farghali
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
20.00 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke