Montag 08.07.13 20.00 Uhr

Boris Vian – Der Schaum der Tage

Gespräch, Gesang
Musik: Sophie Marilley
Klavierbegleitung: Stefan Kilcher
Sergio Morabito, der gemeinsam mit Jossi Wieler bei der Aufführung von „Der Schaum der Tage“ der Stuttgarter Staatsoper Regie führte, spricht mit den bekannten Vian-Biographen Philippe Boggio und Klaus Völker über Werk und Leben von Boris Vian sowie über Edison Denisovs Opernadaptation von „Der Schaum der Tage“. Sophie Marilley, Sängerin der Staatsoper, präsentiert ausgewählte Passagen aus der Oper sowie Chansons von Boris Vian. Hauptfigur von Vians Werk ist Colin. Jung und reich hat er eigentlich alles, was er braucht. Glücklich ist er dennoch nicht, denn ihm fehlt die große und wahre Liebe. Dann trifft er sie, die schöne und zarte Chloé. Er verliebt sich und heiratet sie. Allerdings erkrankt Chloé bald an einer seltsamen Krankheit: ihr wächst eine Seerose in der Lunge. Auf der Suche nach Hilfe macht er sich auf den Weg durch ein phantastisches Paris und kann dabei nur auf die Hilfe seiner Freunde Nicolas und Chick zählen. Boris Vian, der französische Jazzer, Chansonnier, Schauspieler und Autor, publiziert „L’écume des jours“ 1946. Die surreale, elegisch-tragische Liebesgeschichte steigt in den 1960er Jahren zum Kultbuch einer Generation junger Leser auf. Edison Denisov adaptiert es für ein gleichnamiges »Lyrisches Drama«, das 1986 in Paris uraufgeführt wird. Denisov durchsetzt melodisch beseelte Szenen voll kammermusikalischer Intensität mit musicalnahen Chor- und Chansoneinlagen und Zitaten der Jazzlegende Duke Ellington.

In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart und dem Institut Français de Stuttgart
Bild: Boris Vian – Der Schaum der Tage - Boris VianBild: Boris Vian – Der Schaum der Tage - Boris VianBild: Boris Vian – Der Schaum der Tage - Boris VianBild: Boris Vian – Der Schaum der Tage - Boris VianBild: Boris Vian – Der Schaum der Tage - Boris Vian
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band