Montag 15.04.13 20.00 Uhr

Die Türkei und ihre Künstler: Vielfalt in Kunst und Kultur

Veranstaltungsreihe: BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog
Gespräch
Moderation: Murad Bayraktar
Eine monoperspektivische Sicht auf Kunst und Kultur in der Türkei ist heute nicht denkbar. Die vielen, unterschiedlichen Identitäten der Türkei werden gerade in der Kulturszene deutlich und kehren somit in das öffentliche Bewusstsein zurück. Doch ist die Ausgrabung und Fusion dieser kulturellen Vielfalt derzeit einfach nur schick und gut zu vermarkten? Wird die »türkische Kultur« nur so den Geschmäckern einer globalisierten Welt gerecht? Oder ist diese kulturelle Vielfalt auch Ausdruck eines neuen gesellschaftlichen Selbstverständnisses? Andererseits gibt es Wechselwirkungen zwischen der Kulturszene in der Türkei und der migrantischen und postmigrantischen Kultur in Deutschland. Transnational arbeitende Künstler verarbeiten ihre Eindrücke in beiden Ländern oder in internationalen Produktionen. Wie verändern deutsch-türkische Künstlerinnen und Künstler die Kunst- und Kulturszene in Deutschland? Shermin Langhoff ist 1969 in Bursa geboren und kam 1978 nach Nürnberg. Zwischen 2008 und 2012 war sie künstlerische Leiterin des Ballhaus' Naunynstraße und etablierte dort eine Spielstätte für »postmigrantisches Theater«. Als Nachfolgerin von Armin Petras wird Shermin Langhoff im Sommer Intendantin des Berliner Maxim Gorki Theaters. Görgün Taner ist 1959 geboren. Nach seinem Studium an der Boğaziçi Universität in Istanbul begann er 1983 in der Istanbul Stiftung für Kultur und Kunst (IKSV) zu arbeiten und organisierte u.a. das internationale Jazz-Festival. Die IKSV veranstaltet zudem Festivals in den Bereichen Film, Theater und klassische Musik sowie die Istanbul Biennale. Seit 2002 ist Görgün Taner Direktor der IKSV. Er war Mitglied des Beirats der Europäischen Kulturhauptstadt Istanbul 2010, ist im Vorstand der Europäischen Kulturstiftung und des Museums Istanbul Modern.
Mit diesem Abend setzt das Deutsch-Türkische Forum gemeinsam mit dem Literaturhaus das Gesprächsforum BAKIŞ – “Die Türkei im europäischen Dialog“ (türkisch »Standpunkt«) fort.

Gefördert von der Robert Bosch Stiftung
Bild: Die Türkei und ihre Künstler: Vielfalt in Kunst und Kultur - Shermin LanghoffBild: Die Türkei und ihre Künstler: Vielfalt in Kunst und Kultur - Shermin LanghoffBild: Die Türkei und ihre Künstler: Vielfalt in Kunst und Kultur - Shermin LanghoffBild: Die Türkei und ihre Künstler: Vielfalt in Kunst und Kultur - Shermin LanghoffBild: Die Türkei und ihre Künstler: Vielfalt in Kunst und Kultur - Shermin Langhoff
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp