Freitag 07.12.12 20.00 Uhr

Behzat Ç - Beyoğlu Blues

Veranstaltungsreihe: Literatür - Deutsch-Türkische Kulturnacht
Lesungen und Gespräche
Moderation: Kathrin Waldow
Übersetzung: Recai Hallaç
Musikalische Begleitung: Beste Aydın
Die Reihe „Literatür“ des Deutsch-Türkischen Forums und des Literaturhauses widmet sich in diesem Jahr dem DTF-Jahresmotto »Junge Potenziale«: der Autor Emrah Serbes und der Lyriker Gerrit Wustmann stellen im Gespräch mit der LIFT-Redakteurin Kathrin Waldow ihre Bücher vor und sprechen über die junge Literaturszene ihrer Länder. Musikalisch umrahmen wird den Abend Beste Aydın, eine junge Pianistin der Stuttgarter Musikhochschule. Emrah Serbes lieferte mit seinen Kriminalromanen „BEHZAT Ç. - jede Berührung hinterlässt eine Spur“ und „BEHZAT Ç. – verschütt gegangen“ die Vorlage für eine der erfolgreichsten TV-Serien der Türkei. Mürrisch, kompromisslos widersetzt sich der Hauptkommissar Behzat Ç. den Gepflogenheiten des türkischen Polizeiapparats und pflegt seine Vorliebe für Alkohol und Zigaretten. Emrah Serbes wurde 1981 in Yalova geboren, studierte Theaterwissenschaften in Ankara und arbeitete als Kritiker. „Beyoğlu Blues“ ist Gerrit Wustmanns lyrischer Streifzug durch die Seitengassen dieses Istanbuler Stadtteils. Es geht um streunende Katzen, Angler auf der Galata-Brücke, das Miteinander der Kulturen und die allumfassende „hüzün“ (Sehnsucht) am nächtlichen Bosporus. Gerrit Wustmann, geboren 1982 in Köln, studierte Orientalistik, Geschichte, Politologie und Theologie in Köln und Bonn. Der Gedichtzyklus entstand auf Deutsch und Türkisch während eines Aufenthalts 2010 in Istanbul.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart

Der Autor Emrah Serbes wird wegen eines Trauerfalls im persönlichen Umfeld leider nicht am Freitag an LITERATÜR teilnehmen können. Die Veranstaltung findet daher ohne ihn statt: aus den BEHZAT Ç.-Romanen liest der bekannte Berliner Schauspieler und Rezitator Recai Hallaç. Das Gespräch über die türkische Literaturszene führt İnci Bürhaniye vom binooki Verlag, der seit 2011 türkische Gegenwartsliteratur in deutscher Sprache verlegt, darunter auch die Romane von Emrah Serbes.
Bild: Behzat Ç - Beyoğlu Blues - Gerrit WustmannBild: Behzat Ç - Beyoğlu Blues - Gerrit WustmannBild: Behzat Ç - Beyoğlu Blues - Gerrit WustmannBild: Behzat Ç - Beyoğlu Blues - Gerrit WustmannBild: Behzat Ç - Beyoğlu Blues - Gerrit WustmannBild: Behzat Ç - Beyoğlu Blues - Gerrit WustmannBild: Behzat Ç - Beyoğlu Blues - Gerrit Wustmann
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug