Donnerstag 16.09.04 20.00 Uhr

scripte - experimentelle literatur und internet

Gespräch
Moderation: Johannes Auer
Im Mittelpunkt dieses Abends steht der experimentelle Literat und Künstler Reinhard Döhl, der sich schon 1996 mit Haut und Haaren dem neuen Medium Internet verschrieben hat und es künstlerisch mitprägte. Spuren sollen sichtbar und Dialoge weitergeführt werden. Friedrich W. Block und Heiko Idensen, beide als Medientheoretiker und Künstler der digitalen Literatur eng verbunden, durchforschen in einem Theorie-Dialog den Möglichkeitsraum Internet als Ort experimenteller Literatur. Der Schweizer Dichter, Performance Poet und amtierender U.S. Hip Hop Slam Champion Jürg Halter performt mit dem DJ und Musiker Benfay Texte von Halter und, in Welturaufführung, Texte von Reinhard Döhl.
Durch den Abend führt Johannes Auer, der ab 1996 mit Reinhard Döhl zahlreiche Internetliteratur- und Netzkunstprojekte realisierte. Am 16. September wäre Reinhard Döhl 70 geworden. Dafür war diese Veranstaltung konzipiert: Reinhard Döhl zum Geburtstag. Reinhard Döhl nachgerufen.

Eintritt frei
Bild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard Döhl
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel