Donnerstag 16.09.04 20.00 Uhr

scripte - experimentelle literatur und internet

Gespräch
Moderation: Johannes Auer
Im Mittelpunkt dieses Abends steht der experimentelle Literat und Künstler Reinhard Döhl, der sich schon 1996 mit Haut und Haaren dem neuen Medium Internet verschrieben hat und es künstlerisch mitprägte. Spuren sollen sichtbar und Dialoge weitergeführt werden. Friedrich W. Block und Heiko Idensen, beide als Medientheoretiker und Künstler der digitalen Literatur eng verbunden, durchforschen in einem Theorie-Dialog den Möglichkeitsraum Internet als Ort experimenteller Literatur. Der Schweizer Dichter, Performance Poet und amtierender U.S. Hip Hop Slam Champion Jürg Halter performt mit dem DJ und Musiker Benfay Texte von Halter und, in Welturaufführung, Texte von Reinhard Döhl.
Durch den Abend führt Johannes Auer, der ab 1996 mit Reinhard Döhl zahlreiche Internetliteratur- und Netzkunstprojekte realisierte. Am 16. September wäre Reinhard Döhl 70 geworden. Dafür war diese Veranstaltung konzipiert: Reinhard Döhl zum Geburtstag. Reinhard Döhl nachgerufen.

Eintritt frei
Bild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard DöhlBild: scripte - experimentelle literatur und internet - Reinhard Döhl
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel