Mittwoch 07.11.12 20.00 Uhr

Frauen in der türkischen Gesellschaft: Stark und frei oder schwach und unterdrückt?

Veranstaltungsreihe: BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog
Lesung und Gespräch
Moderation: Murad Bayraktar
Das Bild der türkischen Frau kann in der Türkei und in Deutschland aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden: Entweder als Opfergeschichte, die von Diskriminierung, Gewalt und manchmal sogar von Mord im Namen der Ehre handelt. Oder als Erfolgsgeschichte, in der es dann um Professorinnen oder Ärztinnen geht, um Karrieren bis an die Spitze großer Unternehmen. Wie kann man die Widersprüche erklären? Und lässt sich die Lage in der Türkei mit der Lage türkischer Migrantinnen in Deutschland überhaupt vergleichen? Perihan Mağden, geboren 1960 in Istanbul, ist eine der wichtigsten Autorinnen der jüngeren türkischen Literatur. Durch ihre kontrovers diskutierten Kolumnen in der Zeitung „Radikal“ wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Mağden veröffentlichte bislang fünf Romane, von denen vier ins Deutsche übersetzt wurden, zuletzt „Ali und Ramazan“. Güner Yasemin Balci wurde 1975 in Berlin-Neukölln geboren. Sie arbeitete im Neuköllner Modellprojekt „Kiezorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention“. Nicht nur als Journalistin, auch als Schriftstellerin gilt ihr Interesse der Lage von Migranten in Deutschland: Nach ihrem Debüt „Arabboy – Eine Jugend in Deutschland oder das kurze Leben des Rashid A.“ erschien 2010 ihr zweites Buch „ArabQueen oder der Geschmack der Freiheit“.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart
Gefördert von der Robert Bosch Stiftung
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg