Samstag 20.10.12 19.00 Uhr

Lange Nacht des kurzen Films

Veranstaltungsreihe: Stuttgarter Kulturnacht
Im Rahmen des von der Robert Bosch Stiftung mit Ostpol e.V., Leipzig, durchgeführten Projekts Ansichtssache entstanden von 2011 bis 2012 sechs deutsch-serbische Kurzfilme. Ziel des Projekts war es junge deutsche Drehbuchautoren und serbische Nachwuchsregisseure an die Idee europäischer Koproduktionen heranzuführen. Erstellt und realisiert wurden die Drehbücher und Filme am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an Faculty of Dramatic Arts in Belgrad.

19.00/21.40 Uhr Unser kleines Geheimnis
Regie: S. Živković, Buch: C. Jasdany, 16:30 min.
Jung sein ist schön? Nicht mit einer nörgelnden Mutter und der drückenden Verantwortung für einen kleinen Bruder. Milica sucht sich einen riskanten Fluchtweg aus der Tristesse.

19.20/22.00 Uhr Fragmente
Regie: I. Stojiliković, Buch: Th. Schreiber, 12:00 min.
Was bleibt? Halbgeträumte Träume, leidenschaftliche Nächte, Freundschaft, Kämpfe und Eifersucht – Erinnerungen an der Schwelle des Todes.

19.40/22.20 Uhr Großvater Kovács
Regie: M. Djenić, Buch: M. Koncz, 12:50 min.
Der notorische Casanova Kovács bekommt Besuch von Tochter und Enkelin aus Deutschland und – von seiner kürzlich verstorbenen Frau. Denn die hat noch eine Rechnung offen…

20.20/22.40 Uhr Maria
Regie: N. Nenadić, Buch: M. Stallbaumer, 15:00 min.
Fressen oder Gefressenwerden? Nicht in Marias Welt. Die Sechsjährige ordnet das Leben neu: Ohne Grenzen, ohne Mauern, ohne Leinen.

20.40/23.00 Uhr Warum bist Du nicht hier
Regie: V. Tagić, Buch: B. Mader, 16:45 min
Gemeinsames Reihenhaus, gemeinsames Frühstück, gemeinsamer Sohn – ein Paar teilt Vieles, nur nicht das Wesentliche: Die Liebe hat sich schon lange aus ihrem Leben verabschiedet. Doch die Sehnsucht ist noch lebendig.

21:00/23:40 Uhr Gleich kommen die Gäste
Regie: T. Lukać, Buch: J. Walter, 14:15 min.
Maria und ihr Gelbschnabel-Sturmtaucher – zwei seltsame Vögel versuchen in Belgrad zu überleben. Bis ein unerwarteter Besuch für Verwirrung sorgt.

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

Eintritt: € 16,- / 14,- (stuttgartnacht-Ticket; VVK Buchhandlung/Abendkasse)
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp