Montag 21.05.12 20.00 Uhr

Ich, Ich, Ich!

Veranstaltungsreihe: Das gute Buch
Gespräch über Neuerscheinungen des Frühjahrs
Der schöne Satz Adornos, wonach es im Falle vieler Menschen bereits eine Unverschämtheit sei, wenn sie ich sagten, erscheint in diesem Frühjahr in unverhofft neuem Licht. Christian Kracht musste mit seinem Roman "Imperium" »am eigenen Leib erfahren, wie es sich anfühlt, wenn eine ironieresistente Literaturkritik die in jedem literaturwissenschaftlichen Proseminar eingeübte Unterscheidung zwischen Autor, Erzähler und Figur beiseite wischt und zum Herrn K. persönlich vorzudringen versucht« (Denis Scheck). Felicitas Hoppe dreht in ihrem Roman "Hoppe" den Spieß dagegen ganz einfach um, macht sich selbst zur Hauptfigur einer analytischen Werkbiographie und entwirft einen Traumlebenslauf für die 1960 in der Rattenfängerstadt Hameln geborene Hoppe. Die amerikanische Schriftstellerin Joan Didion schreibt in ihrem Essay "Blaue Stunden" über die Desintegration des eigenen Ichs nach dem Tod ihrer Tochter und ihres Ehemannes. Und Carolin Emcke, die in ihrem Buch "Wie wir begehren" die Geschichte ihrer lesbischen Selbstfindung nachzeichnet, musste sich von einem ungnädigen Rezensenten vorhalten lassen, für eine neue Ich-Sucht im deutschen Sachbuch zu stehen. Anlass genug für ein kontroverses Gespräch über vier bemerkenswerte Neuerscheinungen. Gastgeber der Reihe sind die Literaturwissenschaftlerin Sandra Richter, die an der Universität Stuttgart den Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur innehat und der Literaturkritiker Denis Scheck, Redakteur im Deutschlandfunk und Macher der TV-Literatursendung Druckfrisch. Gast der ersten Ausgabe von "Das gute Buch" ist die Autorin und Auslandsreporterin Carolin Emcke.
Bild: Ich, Ich, Ich! - Sandra RichterBild: Ich, Ich, Ich! - Sandra Richter
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug