Donnerstag 26.01.12 20.00 Uhr

Manfred Essers Ostend-Roman

Lesung, Bilderschau, Gespräch
Manfred Essers legendärer Ostend-Roman (1978/1983), dem der erste Teil der Doppelausstellung zum zehnjährigen Literaturhausjubiläum gewidmet war und der auch noch für den zweiten Teil handapparat heslach von Bedeutung ist, steht im Mittelpunkt dieses Abends. Der Schriftsteller und Drehbuchautor Felix Huby, bekannt vor allem durch seine Bienzle-Romane, liest ausgewählte Passagen. Felix Huby hat selbst Anteil am Erfolg des Ostend-Romans, im August 1983 schrieb er eine Aufsehen erregende, mehrseitige Kritik im Spiegel. Dort heißt es: »Held des Buches ist die Topographie: das Viertel am Gaskessel, eingeschlossen von den Hängen mit besseren Wohnlagen – laut, eng, nur nachts, von oben, sieht dieses Tal noch schön aus, ‚bekränzt wie eine Königin’. Ein Viertel, in dem es immer zwei Schichten gab: die Arbeiter - in neuerer Zeit auch die Gastarbeiter – und die Kleinbürger. Indem Esser deren Lebensgeschichten erzählt, erzählt er zugleich Zeitgeschichte. So wie Döblins Berlin Alexanderplatz nicht nur ein Roman über Berlin ist, sondern über Krise und Endzeit der Weimarer Republik, ist Essers Buch ein Roman über die siebziger Jahre, in denen die Wurzeln unserer heutigen Krise zu suchen sind.«

Mit Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung
Bild: Manfred Essers Ostend-Roman - Felix Huby
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg