Mittwoch 14.12.11 20.00 Uhr

W.G. Sebald

Veranstaltungsreihe: 10 Jahre Literaturhaus Stuttgart
Lesung, Bilderschau, Gespräch
Moderation: Lerke von Saalfeld
Am 14. Dezember 2011 jährt sich der Todestag des Schriftstellers W.G. Sebald zum zehnten Mal. Wenige Wochen vor seinem Tod eröffnete Sebald das Literaturhaus mit der Stuttgart-Rede Zerstreute Reminiszenzen sowie mit einer Lesung aus dem Roman Austerlitz. Péter Esterházy eröffnet den Besuchern des Literaturhauses seine Wege in das Werk W.G. Sebalds und liest ausgewählte Passagen. Überdies spricht er über die Arbeiten des ungarischen Künstlers Miklós Szüts, der auf der Grundlage von Werken W.G. Sebalds, insbesondere Die Ausgewanderten und Austerlitz, einen Bilderzyklus gemalt hat. Projektionen der Bilder werden am Abend zu sehen sein. Mit Miklós Szüts spricht Esterházy darüber, auf welche Art und Weise sich Literatur in Kunst verwandeln lässt. Miklos Szüts wurde 1945 in Budapest geboren, wo er noch heute als freier und international bekannter Künstler lebt. Auch Péter Esterházy, Jahrgang 1950, wohnt in Budapest. Auf Deutsch erschien zuletzt das aufsehenerregende Erstlingswerk Ein Produktionsroman (Zwei Produktionsromane), übersetzt von Terézia Mora. Im Wintersemester 2011/2012 ist Esterházy Dozent für Weltliteratur am Internationalen Kolleg Morphomata an der Universität zu Köln. Den Abend moderiert die Radiojournalistin Lerke von Saalfeld.

In Zusammenarbeit mit dem Ungarischen Kulturinstitut Stuttgart
Mit freundlicher Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung und der Péter Horváth Stiftung
Bild: W.G. Sebald - Péter EsterházyBild: W.G. Sebald - Péter EsterházyBild: W.G. Sebald - Péter Esterházy
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
22.10.18
19.30 Uhr
Unruhe
Zülfü Livaneli
Dienstag
23.10.18
19.30 Uhr
Das Birnenfeld / Die Katze und der General
Nana Ekvtimishvili, Nino Haratischwili
Mittwoch
24.10.18
19.30 Uhr
Falsches Rot
Frank Witzel, Ulf Stolterfoht, Dieter M. Gräf
Freitag
26.10.18
19.30 Uhr
Die vergessene Mitte der Welt: Eine Einladung
Stephan Wackwitz, Manfred Heinfeldner, Russudan Meipariani
Dienstag
30.10.18
19.00 Uhr
Schreibzirkel Junger Autor*Innen
Montag
05.11.18
19.00 Uhr
„Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse
Dienstag
06.11.18
19.30 Uhr
Die Wurzeln des Lebens
Richard Powers
Mittwoch
07.11.18
19.00 Uhr
Der Steppenwolf - JES Stuttgart
Mittwoch
07.11.18
19.30 Uhr
Die Live Butterfly Show
Jan Wagner
Donnerstag
08.11.18
17.00 Uhr
Die vergessene Revolution der Lyrik: Vier Außenseiter
Ulrich Keicher
Montag
12.11.18
19.30 Uhr
Lügnerin
Aylet Gundar-Goshen
Dienstag
13.11.18
19.30 Uhr
Geisterbahn
Ursula Krechel
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
18.11.18
19.30 Uhr
Spätdienst
Martin Walser
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
19.30 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart