Mittwoch 19.10.11 20.00 Uhr

Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte

Veranstaltungsreihe: RadioArt Literaturhaus
Lesung und Gespräch
Moderation: Uwe Kossack
Sendetermin auf SWR2: 13.12.2011, 22.05 Uhr

»Rafik Schami schafft es, uns an die Hand zu nehmen, uns ins Ohr zu flüstern: ‘Und es begab sich…’ und siehe, wir folgen ihm« (Fritz J. Raddatz, "Die Zeit"). In seinem neuen – sehr persönlichen – Buch berichtet Rafik Schami von seiner Kindheit in Damaskus, als es noch Geschichtenerzähler gab, die im Kaffeehaus ihr Garn gesponnen haben; er zeichnet ein liebevolles Porträt seines Großvaters, der selbst ein großer Flunkerer war; er erzählt die Geschichte der Murmeln und welche Rolle sie in seinem Leben gespielt haben; und er macht sich Gedanken darüber, wie die Märchen in die Welt kamen und welche Bedeutung sie heute noch immer haben. In diesem Buch, und das macht den großen Reiz aus, spricht Schami mit dem Leser. Fast 3000 Lesungen hat er in den letzten Jahren absolviert. Am Anfang hatte er eine Handvoll Zuhörer, jetzt lauschen ihm Hunderte gespannt, wie er die Geschichte von der armen Frau erzählt, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte. Zur politischen Situation im heutigen Syrien sagte Rafik Schami Ende März in der "FAZ": »Seit über vierzig Jahren lebe ich im deutschen Exil. Eine Veränderung in Syrien schien unmöglich. Und dann kam der Frühling. Er hat fünfzig Jahre gebraucht, bis er gekommen ist, aber nun ist er da, mit einer in der Geschichte einmaligen Schönheit. Jetzt begleitet mich eine ängstliche Hoffnung jeden Tag.«

In Zusammenarbeit mit SWR 2
Bild: Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte - Rafik SchamiBild: Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte - Rafik SchamiBild: Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte - Rafik Schami
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band