Mittwoch 19.10.11 20.00 Uhr

Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte

Veranstaltungsreihe: RadioArt Literaturhaus
Lesung und Gespräch
Moderation: Uwe Kossack
Sendetermin auf SWR2: 13.12.2011, 22.05 Uhr

»Rafik Schami schafft es, uns an die Hand zu nehmen, uns ins Ohr zu flüstern: ‘Und es begab sich…’ und siehe, wir folgen ihm« (Fritz J. Raddatz, "Die Zeit"). In seinem neuen – sehr persönlichen – Buch berichtet Rafik Schami von seiner Kindheit in Damaskus, als es noch Geschichtenerzähler gab, die im Kaffeehaus ihr Garn gesponnen haben; er zeichnet ein liebevolles Porträt seines Großvaters, der selbst ein großer Flunkerer war; er erzählt die Geschichte der Murmeln und welche Rolle sie in seinem Leben gespielt haben; und er macht sich Gedanken darüber, wie die Märchen in die Welt kamen und welche Bedeutung sie heute noch immer haben. In diesem Buch, und das macht den großen Reiz aus, spricht Schami mit dem Leser. Fast 3000 Lesungen hat er in den letzten Jahren absolviert. Am Anfang hatte er eine Handvoll Zuhörer, jetzt lauschen ihm Hunderte gespannt, wie er die Geschichte von der armen Frau erzählt, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte. Zur politischen Situation im heutigen Syrien sagte Rafik Schami Ende März in der "FAZ": »Seit über vierzig Jahren lebe ich im deutschen Exil. Eine Veränderung in Syrien schien unmöglich. Und dann kam der Frühling. Er hat fünfzig Jahre gebraucht, bis er gekommen ist, aber nun ist er da, mit einer in der Geschichte einmaligen Schönheit. Jetzt begleitet mich eine ängstliche Hoffnung jeden Tag.«

In Zusammenarbeit mit SWR 2
Bild: Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte - Rafik SchamiBild: Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte - Rafik SchamiBild: Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte - Rafik Schami
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug