Dienstag 04.10.11 19.30 Uhr

Eine Frau bei 1000 Grad

Film, Lesung und Gespräch
Moderation: Thomas Böhm
19.30 Uhr – Filmpreview: "Islands Künstler und die Sagas".
Dokumentation, ARTE/ZDF 2011, 52 Min. Ausstrahlung auf ARTE am 10. Oktober um 23.05 Uhr
20.30 Uhr – Lesung und Gespräch

Drei Söhne von neun Männern, das reicht. – In ihrer Garage facebookt sich die 80-jährige Herbjörg auf den Spuren ihres bewegten Lebens durch die Welt, während der Ofen für ihre Einäscherung heißläuft: Enkeltochter des ersten isländischen Staatspräsidenten, während des Zweiten Weltkriegs in Dänemark und Deutschland, dann in Argentinien und Paris. Doch egal wo, immer musste sie sich mit Männern herumschlagen… Die kratzbürstige Herbörg ist die Frau des 20. Jahrhunderts, doch genauso steht sie auch für Island und dessen Streben nach Unabhängigkeit. Hallgrímur Helgason, 1959 in Reykjavík geboren, ist einer der meistgelesenen Autoren Islands. Den internationalen Durchbruch brachte ihm 1996 der Roman "101 Reykjavík", der kurze Zeit später auch verfilmt wurde, wie zuletzt auch "Rokland". Für eine isländische Zeitung zeichnet Helgason regelmäßig eine Comic-Serie und hat zwei Bühnenstücke geschrieben. Eine Dramatisierung seines Bestsellers "Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen" wird diesen Oktober in Salzburg uraufgeführt. Vor dem Auftritt Helgasons ist die Filmdokumentation "Islands Künstler und die Sagas" zu sehen: Die Filmautorin Helga Brekkan besuchte einige der bekanntesten isländischen Künstler und sprach mit ihnen über ihre Kreativität und die Bedeutung der Sagas. Mit den Schriftstellern Guðbergur Bergsson sowie Halldór Halldórsson, Enkel des großen Autors Halldór Laxness, auch mit Hallgrímur Helgason.

In Kooperation mit DIS Deutsch-Isländisches Kulturforum Stuttgart e.V. und dem Verlag Klett-Cotta
Arte – Medienpartner von »literaturhaus.net«
Bild: Eine Frau bei 1000 Grad - Hallgrimur HelgasonBild: Eine Frau bei 1000 Grad - Hallgrimur HelgasonBild: Eine Frau bei 1000 Grad - Hallgrimur HelgasonBild: Eine Frau bei 1000 Grad - Hallgrimur Helgason
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Donnerstag
14.11.19
19.30 Uhr
Verleihung des Schiller-Gedächtnis-Preises des Landes Baden-Württemberg 2019
Nino Haratischwili
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel