Dienstag 06.09.11 20.00 Uhr

Nach uns die Kernschmelze

Lesung und Gespräch
Moderation: Ijoma Mangold
Seit über 50 Jahren spricht sich der Stuttgarter Philosoph Robert Spaemann ausdrücklich gegen die Nutzung der Atomenergie aus. Seine Einsprüche gegen die menschliche Hybris im atomaren Zeitalter sind nun in einem neuen Bändchen versammelt: „Nach uns die Kernschmelze“. Im Gespräch mit dem stellvertretenden Feuilletonchef der Zeit Ijoma Mangold diskutiert Spaemann über unsere Gewissheit, eine Technologie handhaben zu können, bei der jeder Fehler, auch der kleinste, unabsehbare Folgen nach sich ziehen kann. Thema des Abends ist überdies der zweite Band von Spaemanns Reden- und Aufsatzsammlung „Schritte über uns hinaus“: »Wir tun niemals einen Schritt über uns hinaus«, so charakterisierte David Hume pointiert die »moderne Weltanschauung«, deren Schattenseiten Robert Spaemann entfaltet. Dieser Haltung setzt er Kunst und Kultur, Philosophie und Religion entgegen, die uns im Leben, in der Welt und zu unseren Mitmenschen Orientierung und Halt geben. Anders gesprochen: Wir können gar nicht anders, als uns zu überschreiten – und damit letztlich auch das Dogma der Moderne.»Wenn Sokrates’ Muttersprache Deutsch gewesen wäre, er hätte gesprochen, wie Spaemann« (I. Mangold/„Die Zeit“).
Bild: Nach uns die Kernschmelze - Robert SpaemannBild: Nach uns die Kernschmelze - Robert SpaemannBild: Nach uns die Kernschmelze - Robert SpaemannBild: Nach uns die Kernschmelze - Robert Spaemann
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso