Mittwoch 20.07.11 20.00 Uhr

Postkoloniale Studien im einundzwanzigsten Jahrhundert

Veranstaltungsreihe: Kulturtheorien
Vortrag in englischer Sprache
Bis heute sind postkoloniale Literaturen und die Theorien, in deren Licht man sie liest, aus der Erfahrung der Migration und der Transnationalität, des Transits zwischen Metropolen, Städten und Zentren geboren. Dies gilt für Südasien, Afrika und die Karibik gleichermaßen. Zentrale Konzepte solchen Schreibens aber kreisen um Vorstellungen der Zugehörigkeit, des Verbundenseins, der Verortung. Ausgehend von dieser Spannung nimmt der Vortrag den Beginn des neuen Jahrzehnts dieses immer noch jungen Jahrhunderts zum Anlass für eine Bestandsaufnahme: Was geschieht, wenn Schlüsselbegriffe postkolonialer Diskussion nun in die Regionen, denen sie vermeintlich entsprungen sind, zurückgeführt werden - insbesondere nach Südasien, wo Vorstellungen von migranter Autorschaft entstanden sind (Rushdie und andere) und nach Südafrika. Wie verändert sich dadurch der Begriff des Postkolonialen?

Vortrag in der Reihe »Kulturtheorien«, veranstaltet vom Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart in Kooperation mit der Breuninger Stiftung und dem Literaturhaus Stuttgart
Bild: Postkoloniale Studien im einundzwanzigsten Jahrhundert - Elleke BoehmerBild: Postkoloniale Studien im einundzwanzigsten Jahrhundert - Elleke BoehmerBild: Postkoloniale Studien im einundzwanzigsten Jahrhundert - Elleke BoehmerBild: Postkoloniale Studien im einundzwanzigsten Jahrhundert - Elleke Boehmer
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug