Mittwoch 13.07.11 20.00 Uhr

Die englischen Schwestern

Lesung, Gespräch, Glasharmonikaeinspielungen
Moderation: Joachim Kalka
Im Mittelpunkt des neuen Romans von Wolfgang Schlüter steht ein heute nur noch in Museen (so auch im Stuttgarter »Fruchtkasten«) auffindbares Musikinstrument: die um 1761 erfundene Glasharmonika. Ganz Europa war in der Zeit der Aufklärung von diesem bizarren Instrument fasziniert. Sein geisterhafter Klang bot sich als Projektionsfläche für die ästhetisch-philosophischen und politischen Ideen dieser gedankenblühenden Epoche an. Das raffiniert-luxuriöse Instrument wurde ausgerechnet von dem amerikanischen Politiker Benjamin Franklin erfunden. Nur böhmisches Glas konnte den überirdisch schönen Klang garantieren. Selbst der junge Mozart war fasziniert und komponierte ein Stück eigens für dieses Instrument. Der Aufbau des Romans entspricht ganz dem Bau der Glasharmonika, die Kapitel spielen in zwölf Halbtonschritten eine Tonleiter durch. Sechs Erzählebenen und rund 300 Jahre durchwandert der Leser, die Handlung spielt im heutigen Berlin, im habsburgischen Böhmen und im Neapel der Spätaufklärung und der 1970er Jahre. Im Rahmen des Grenzgänger-Programms der Robert Bosch Stiftung unternahm Wolfgang Schlüter 2008 eine Forschungsreise nach Tschechien.

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und dem Landesmuseum Württemberg
Bild: Die englischen Schwestern - Wolfgang SchlüterBild: Die englischen Schwestern - Wolfgang SchlüterBild: Die englischen Schwestern - Wolfgang SchlüterBild: Die englischen Schwestern - Wolfgang SchlüterBild: Die englischen Schwestern - Wolfgang Schlüter
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke