Montag 04.07.11 20.00 Uhr

Feldpost - Briefe deutscher Soldaten aus Afghanistan

Lesung und Gespräch
Moderation: Adrian Zielcke
Lesung: Barbara Stoll, Frank Stöckle
»Es geht nach Kundus, in den Krieg? Jedenfalls sterben dort Menschen.« Nach über sechs Jahrzehnten gibt es wieder Feldpost deutscher Soldaten. Fünf Redakteure des Magazins der Süddeutschen Zeitung haben Briefe, E-Mails und SMS-Nachrichten von der Front gesammelt und (gegen den Willen der Bundeswehr) ausschnittweise veröffentlicht, zunächst im SZ-Magazin, dann als Buch im Rowohlt-Verlag. Für ihre Recherche wurden sie mit dem Henri Nannen Preis ausgezeichnet. Elke Heidenreich sagte in ihrer Laudatio: »Diese Feldpost vermittelt ein authentisches Gefühl dafür, wie die Deutschen in den Krieg und der Krieg zu den Deutschen kam. Eine ferne Front ist plötzlich ganz nah.« Zwei der Herausgeber, Franziska Storz und Mauritius Much, präsentieren Projekt und Buch, gemeinsam mit Oberstleutnant a.D. Bertram Hacker. Eine Auswahl der Briefe lesen die Stuttgarter Sprecher und Schauspieler Barbara Stoll und Frank Stöckle. Den Abend moderiert Adrian Zielcke, der von 1970 bis 2010 Mitglied der Redaktion der Stuttgarter Zeitung war, davon die letzten 20 Jahre als Ressortleiter Außenpolitik. Im Mai erschien sein Buch „Unverkennbar Stuttgart: Eine Liebeserklärung“ (Silberburg Verlag).
Bild: Feldpost - Briefe deutscher Soldaten aus Afghanistan - Mauritius MuchBild: Feldpost - Briefe deutscher Soldaten aus Afghanistan - Mauritius MuchBild: Feldpost - Briefe deutscher Soldaten aus Afghanistan - Mauritius MuchBild: Feldpost - Briefe deutscher Soldaten aus Afghanistan - Mauritius MuchBild: Feldpost - Briefe deutscher Soldaten aus Afghanistan - Mauritius Much
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band