Montag 27.06.11 20.00 Uhr

Stefan George heute

Podiumsgespräch
Gesprächspartner: Joachim Kalka, Gerd de Bruyn
Das in den letzten Jahren auffällig gewachsene Interesse an Stefan George verbindet sich vor allem mit den Büchern von Thomas Karlauf ("Stefan George. Die Entdeckung des Charisma", 2007), Ulrich Raulff ("Kreis ohne Meister", 2009), Ernst Osterkamp ("Poesie der leeren Mitte", 2010) und der neuen Reihe von Publikationen des Castrum Peregrini im Wallstein-Verlag. Zu den neuen biographischen Ergebnissen und den Überblicksdarstellungen von Karlauf und Raulff ist nun mit Osterkamps Buch eine kritische Interpretation der Dichtung getreten. Wendet sich das wiedererwachte Interesse an George erneut dem Werk zu? Über die jüngste George-Rezeption diskutieren Karlauf, Osterkamp und Ute Oelmann (Leiterin des George-Archivs an der Württembergischen Landesbibliothek und Mitherausgeberin von "Frauen um Stefan George" und Clotilde Schlayers Erinnerungen "Minusio"). In Verbindung mit der Podiumsdiskussion steht das Kolloquium "Stefan George in Frankreich – Aspekte einer komplexen Wirkungsgeschichte", das bereits ab 14.30 Uhr im Literaturhaus (Eintritt frei, weitere Informationen: www.izkt.de) stattfindet – mit Beiträgen u.a. von Thomas Karlauf, Gunilla Eschenbach und Hans Martin Bock. Es geht der Frage nach, inwiefern sich George in Ausdrucksformen, Kunstidealen und Selbstinszenierungsstrategien von der französischen Moderne hat inspirieren lassen.

In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart
Bild: Stefan George heute - Thomas KarlaufBild: Stefan George heute - Thomas KarlaufBild: Stefan George heute - Thomas KarlaufBild: Stefan George heute - Thomas Karlauf
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke