Mittwoch 08.06.11 20.00 Uhr

Fackelzüge

Veranstaltungsreihe: Poesie in die Stadt
Lesung, Gespräch, Videoclips, Poesiegeschenk
Die isländische Dichterin Sigurbjörg Thrastardóttir präsentiert ihren neuen Gedichtband "Fackelzüge", der vom Autor Kristof Magnusson ins Deutsche übertragen wurde und im Herbst im Verlag Blumenbar erscheint. "Fackelzüge" erzählt aus der Perspektive einer jungen Frau von einer Liebesbeziehung zwischen Reykjavík und Berlin, von weißen Drachen, künstlichen Paradiesen und isländischen Sommernächten. Es ist eine existentielle Geschichte über den Kampf eines ungleichen Paares, angesiedelt zwischen den Landschaften Islands, den Transiträumen der Flughäfen, dem Großstadtdschungel Berlins. Die Drogensucht des einen und die Sehnsucht des anderen nach Nähe stehen wie Zwillingsschwestern im Zentrum dieser mitreißenden Beschreibung einer zerstörerischen Liebesbeziehung. Zu Beginn des Abends werden Videoclips zu sehen sein. Sie stammen von Studenten der Kunsthochschule Reykjavík, die für das Netzwerk der Literaturhäuser, ARTE Creative und »Sagenhaftes Island« eine Auswahl isländischer Gedichte verfilmt haben. Allen Besuchern des Abends wird überdies ein »Poesiegeschenk« überreicht: eine Anthologie isländischer Gedichte, die im Sommer im Insel Verlag erscheint und erstmals in Deutschland die isländische Lyrik von ihren mittelalterlichen Anfängen bis in die Gegenwart dokumentiert.

Im Rahmen der literaturhaus.net-Sommeraktion »Literaturhaus bringt Poesie in die Stadt«

In Zusammenarbeit mit "Sagenhaftes Island" (Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2011) und ARTE, gefördert vom Programm Kultur der EU
Bild: Fackelzüge - Sigurbjoerg ThrastardóttirBild: Fackelzüge - Sigurbjoerg ThrastardóttirBild: Fackelzüge - Sigurbjoerg Thrastardóttir
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug