Dienstag 05.04.11 20.00 Uhr

Beckett

Ausstellungseröffnung, Lesung und Gespräch
Gesprächspartner: Rudij Bergmann
Deutsche Lesung: Johannes Wördemann
Übersetzung: Jürgen Stähle
Zur Eröffnung seiner Fotoausstellung spricht der Pariser Fotograf und Autor François-Marie Banier mit dem Filmemacher Rudij Bergmann über seine Begegnung mit Samuel Beckett 1978 in Tanger sowie die Entstehungsgeschichte der ausgestellten Fotografien. Eine Auswahl dieser außergewöhnlichen Bilder wurde 2010 in einem kleinen Band des Steidl-Verlags publiziert: »Samuel Beckett, der entspannt durch buntbanalen Urlaubsalltag schlendert. Der Dichter des Schweigens, der 1978 durch Tanger spaziert, in kurzen Hosen, barfuß in Sandalen: Im Storchenschritt über die Uferpromenade. Vorbei an verschleierten Frauen und Obstläden. Mit offenem Hemd und Umhängetasche. Im Gespräch mit seiner Frau. Die schöne beiläufige Vertrautheit dieses Paares, das durch Autolücken nach dem Verkehr späht, kupfern gebräunt von der marokkanischen Sonne. Durch diese Bilder werden andere Aspekte aus Becketts Persönlichkeit evoziert als durch die sonstigen, strengen Schwarzweißserien« (Süddeutsche Zeitung). Der zweite Teil des Abends widmet sich François-Marie Baniers Roman Balthazar, Sohn aus gutem Hause, der vor zwei Jahren auf Deutsch (ebenfalls im Steidl Verlag) erschien: Die riesige Wohnung, in der Balthazar Klimpt mit seiner Familie in der Avenue Victor Hugo lebt, dient dem Vater als Lager für Antiquitäten: eine bedrohliche Ansammlung zum Verkauf stehender Möbel. Vom Vater wird Balthazar gequält, die Mutter interessiert sich nur für ihre Wohltätigkeitsveranstaltungen, und seine schlaue Schwester Capucine läßt keine Gelegenheit aus, ihn anzuschwärzen. Auch die liebenswerte Großmutter, die ihre Tage in heiterem Dämmer verbringt, und der stumme Hausangestellte sind ihm keine rechte Hilfe. – Doch Balthazar entzieht sich und macht, was er will.

Die Ausstellung Beckett ist im Literaturhaus bis zum 30. Juni zu sehen, vor und nach den Abendveranstaltungen oder nach Anmeldung (0711/22 02 17 3).

Mit freundlicher Unterstützung durch Renate Richter
In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Stuttgart
Bild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - BeckettBild: Beckett - Beckett
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
22.06.19
13.00 Uhr
Book Speed Dating im Park
Montag
24.06.19
17.00 Uhr
Sämtliche illustrierten Bücher des Illustrators Günter Schöllkopf
Ulrich Keicher
Montag
24.06.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Dienstag
25.06.19
19.30 Uhr
Groß-/Väter
Barbara Honigmann, Géraldine Schwarz
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug
Montag
01.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei von Franz Suess
Montag
01.07.19
19.30 Uhr
Heimat. Kann die weg?
Muhterem Aras, Hermann Bausinger
Mittwoch
03.07.19
18.00 Uhr
Can you write me a poem, Siri?
Hannes Bajohr, Emma Braslavsky, Dieter Mersch, Sandra Richter, Michael Sedlmair, Eva Weber-Guskar
Donnerstag
04.07.19
19.30 Uhr
Michael Ende: Jim Knopf und die unendliche Geschichte
Ulrike Draesner, John von Düffel
Montag
08.07.19
19.30 Uhr
Sendbo-o-te
Yoko Tawada
Dienstag
09.07.19
19.30 Uhr
Gotteskind
John Wray
Mittwoch
10.07.19
19.30 Uhr
Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften
Oswald Egger, Ulf Stolterfoht
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Wetterleuchten - Sommermarkt der unabhängigen Verlage
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Einsame Weltreise von Alma M. Karlin
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
11.30 Uhr
Der Seiltänzer von Jean Genet
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
schatullen & bredouillen
Carolin Callies
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
Freibad
Will Gmehling
Samstag
13.07.19
12.45 Uhr
Neues A, B, C und Lese-Buch in Bildern mit Erklärungen aus der Naturgeschichte von Karl Gottlob Hausius
Gottlob Hausius
Samstag
13.07.19
13.00 Uhr
Komm mit auf eine Reise durch die Welt der Geometrie
Samstag
13.07.19
13.10 Uhr
Exorzismus in Polen Die Schönheit der Wüste
Luise Boege
Samstag
13.07.19
13.45 Uhr
Nordwestwärts
Tobias Schwartz
Samstag
13.07.19
14.00 Uhr
Handyleuchten
Jan Snela, Carolin Callies
Samstag
13.07.19
14.20 Uhr
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Thomas Meyer
Samstag
13.07.19
15.00 Uhr
Mano: Der Junge, der nicht wusste wo er war
Anja Tuckermann
Samstag
13.07.19
15.45 Uhr
Essbare Wildpflanzen für Einsteiger von Margot Fischer
Samstag
13.07.19
16.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
16.15 Uhr
Trauer und Licht: Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens
Maike Albath
Samstag
13.07.19
17.00 Uhr
Millis Erwachen
Natasha Kelly
Samstag
13.07.19
17.30 Uhr
Büchermachen
Matthias Gronemeyer
Samstag
13.07.19
17.45 Uhr
Der Tod des Löwen von Auguste Hauschner
Samstag
13.07.19
18.15 Uhr
Ich bin Özlem
Dilek Güngor
Samstag
13.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei
Franz Suess, Ingo Beck
Samstag
13.07.19
19.45 Uhr
Flüchtiges Zuhause
Rolf Hermann
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Robert M. Sonntag
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso